Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 1531 Über den Begriff Mediationsverfahren 3-Abteilung »  Archiv

Mediationsverfahren

Abhängig vom Mediationskonzept ist auch die Frage zu beantworten, was unter dem Verfahren der Mediation zu verstehen ist. Der Begriff Mediationsverfahren wird in der Praxis zwar häufig verwendet. Er ist jedoch grammatikalisch falsch und zur Klassifizierung der Mediation kaum geeignet. Die Frage nach dem Verfahren geht im Mediationsradius auf und kann dort präziser abgebildet werden.

Der Begriff Mediationsverfahren führt in die Irre, weil er ein Pleonasmus ist. Ein Pleonasmus ist eine überflüssige Häufung sinngleicher Ausdrücke. Die redundande Tautologie besteht in der Doppelverwendung des Verfahrensbegriffs. Weil die Mediation bereits als Verfahren definiert ist bedarf des nicht des Zusatzes Verfahren. Trotz der Doppelsinnigkeit wird der Begriff Mediationsverfahren in der Mediation durchgängig verwendet und sogar mehrfach im Gesetz erwähnt. Das Bedürfnis, das Verfahren herauszustellen, lässt die Schlussfolgerung zu, dass die Mediation nicht nur als ein Verfahren vorkommt. Mithin unterstützt die Verwendung dieser Formulierung die Annahme, dass es andere Formen der Mediation gibt als die hier als reine oder formelle Mediation beschriebene Variante. Tatsächlich spricht der Gesetzgeber auch von der Methode der Mediation, wobei sowohl das Verfahren wie die Methode auf eine gemeinsame Kompetenz zurückzuführen ist. Der Verfahrensbegriff erlaubt es, die Mediation als ein Verfahren im psychologischen Sinne zu verstehen, dessen Prozesshaftigkeit im 4. Buch unter dem Begriff des Mediierens näher beschrieben wird.

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen
Bearbeitungsstand: 2018-12-11 21:19 / Version 4.
Siehe auch: Mediation-Prozess
Prüfvermerk: -

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator .
Seite zuletzt geändert: am Dienstag Dezember 11, 2018 21:19:26 CET von Administrator.