Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 1782 Die Mediation in der Praxis A) Abteilung »  03. Wissen B) Inhalt »  09. Praxis
Home Bibel
8.Teil: Mediation in der Anwendung  

Mediationspraxis Mediation (kurz) Konfliktbeilegung Mediationsfälle Dienstleistung Unterstützung Nachfrage


Wenn Sie den erweiterten Mediationsradius zugrunde legen und die Schlussfolgerungen im Mediationsreport-2019 teilen, wird deutlich, dass die Möglichkeiten zur Verwendung der Mediation weit über die beruflichen Aspekte hinausgeht. Praxis wird als die Art und Weise definiert etwas zu tun. Das was getan wird kann von dem abweichen wie es getan werden sollte. Die theoretische Auseinandersetzung mit der Mediation ist das Eine. Ihre praktische Verwendung das Andere. Idealerweise korrespondieren Theorie und Praxis miteinander, sodass sich die Theorie nicht nur mit Überlegungen sondern auch mit den Begebenheiten auseinandersetzen kann.

Grenzen und Möglichkeiten der Anwendung

Um diese Auseinandersetzung zu ermöglichen, widmet das Wiki to Yes der Praxis eine so große Aufmerksamkeit, dass die praktische Sicht auf die Mediation eine eigene Abteilung gefunden hat, die demzufolge auch als Praxis benannt wurde. Der eher auf das Wissen über die Mediation abstellende Teil des Fachbuches befasst sich also weniger mit der Praxis an und für sich als mit der Frage, welche Anforderungen an eine Auseinandersetzung mit der Praxis zu stellen sind.

Einordnung

Die Kompetenz wird aus Wissen und Erfahrung gebildet. Wissen und Erfahrung begegnen sich aber nicht in einem luftleeren Raum. Ob und wie sie zur Anwendung kommen, hängt von den Rahmenbedingungen ab. Wiki to Yes unterscheidet deshalb die Abteilungen Erfahrung und Praxis, wobei die Praxis eher auf die Anwendung und Rahmenbedingungen eingeht.

Mediation kurz und bündig

Die Aufklärung beginnt mit einer zusammenfassenden Darstellung über die Mediation. Sie haben die Gelegenheit, Fragen zur Mediation zu stellen oder Antowrten auf bereits gestellte Fragen nachzulesen. Auch finden Sie Videodarstellungen und Mediationsmetaphern, um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln.

Tour durch die Konflikbeilegung

Die Aufklärung beginnt mit einer zusammenfassenden Darstellung über die Mediation. Sie haben die Gelegenheit, Fragen zur Mediation zu stellen oder Antowrten auf bereits gestellte Fragen nachzulesen. Auch finden Sie Videodarstellungen und Mediationsmetaphern, um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln.

Fallbeispiele und Anwendungen

Hier betreten Sie das Zentrum zur Archivierung und Darstellung von Beispielsfällen. Sie haben Zugriff zur Falldatenbank und Einblick in die Alltagsanwendung. Eine Hilfestellung für die Fallbearbeitung finden Sie in den Fallstudien oder bei den Erfahrungen.

Dienstleistung

Um zu erkennen, ob und wie sich die Mediation in den Dienstleistungsangeboten verbirgt, bedarf es der Auseinandersetzung mit der Frage, was eine Dienstleistung überhaupt ausmacht. Sie werden sehen, dass die Mediation nur einen Teil der Bedarfe entlang einer Konfliktbeilegung abdeckt, was wiederum Auswirkungen auf das Angebot hat. Sie finden Beiträge zur Dienstleistungsqualität und zur Mediationsdienstleistung.

Unterstützung

Fachlicher Support und Hilfe bei der Dienstleistung

Mediatorenverzeichnis

Eine Hilfe bei der Mediatorenauswahl und ein Verzeichnis von Mediatoren soll helfen, den "richtigen" Dienstleister zu finden. Bitte beachten Sie auch die Legende zum Verzeichnis. Sie belegt die im Verzeichnis aufgeführten Fragen und ist deshalb auch eine Entscheidungshilfe.

Berufsausübung

Hier finden Sie praktische und rechtliche Hinweise zur Ausbübung des Berufs als Mediator sowie Fragen der Berufsaufsicht, dem Berufszertifikat, den Berufsverbänden und den Versuchen, die Mediation zu institutionalisieren.

Büroplattform

Mit der Berufsausübung sind auch ganz praktische Fragen der Büroorganisation verbunden. Nicht jeder Mediator kann ein Equipment oder ein Netzwerk zur Verfügung stellen, das allen Varianten der Mediation gerecht wird. Hier finden Sie die notwendigen Tools und die Erweiterung des Equipments (z.B. für Onlinemediationen).

Nachfrage

Die Auseinandersetzung mit der Nachfrage soll dazu beitragen, ein zum Bedarf passendes Angebot zu unterbreiten, damit daraus eine Nachfrage entsteht. Damit das Angebot korrekt mit dem Kunden kommuniziert werden kann, gibt es Hinweise zu einem mediationsgerechten Marketing und zu den Einflüssen des Wettbewerbs.

Finanzierung

Das alles muss sich ein Kunde natürlich leisten können. Deshalb runden Fragen zur Finanzierung das Dienstleistungsthema ab. Hier finden Sie Erläuterungen zu den Mediationskosten, den Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherern sowie zur Rechtsschutzversicherung und zur Prozessfinanzierung. Auch zur Frage der Mediations- bzw. Prozesskostenhilfe finden Sie Hinweise.

 Bearbeitungshinweis:

Dieser Buchabschnitt wurde neu eingeführt, um die Unterscheidung Beruf / Praxis zu verdeutlichen. Er muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung oder zur Programmvollendung vorgemerkt

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis unten.
Bearbeitungsstand: 2020-12-06 05:19 / Version 12.
Siehe auch: Mediator, Die Krux mit dem Beruf, Berufsaufsicht, Berufsausübung
Diskussion: Ist Mediator ein Beruf?
Geprüft: Arthur Trossen

Weitere Beiträge mit der Kategorie Einführung

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator .
Seite zuletzt geändert: am Sonntag Dezember 6, 2020 05:19:07 CET von Administrator.