Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 2 Über Wiki to Yes, das Metamediationswiki 3-Abteilung »  Hilfe

Metaportal
Wenn die Mediation ein Metaverfahren ist, liegt es nahe ein dementsprechendes Metaportal anzubieten. Wiki to Yes bildet also die neutrale Metaebene zur Mediation, ihrer Anwendung, Einführung und Behandlung ab. Dazu passt die Ansage Mediation unlimited auf der Homepage. Sie kann sowohl mit Mediation grenzenlos wie mit grenzenlose Mediation übersetzt werden. Beides ist gemeint. Lesen Sie bitte auf Willkommen, welche Konseuquenzen und Auswirkungen sich daraus ergeben.

Es ist wohl korrekt, wenn Wiki to Yes als DAS Mediationswiki mit der umfassendsten Hilfe bei der Konfliktlösung bezeichnet wird! Eigentlich ist es ein Tikiwiki, denn es erweitert die Möglichkeiten eines Wikis und basiert auf der gleichnamigen Software1 Bitte überzeugen Sie sich selbst!

Eine Führung durch Wiki to Yes 

Wiki to Yes Sinn und Zweck

Wiki to Yes ist eine verbands- und politikunabhängige Community-Plattform, die den Blick über den Tellerrand erlaubt. Wiki to Yes kennt keine Benutzergrenzen. Alle, die sich mit der Bewältigung von Konflikten auseinandersetzen wollen oder müssen, haben nicht nur Zugriff auf das Portal, sie können sich auch einbringen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Plattform ein konsistentes, abgestimmtes Wissen über Mediation, angereichert mit praktischen Erfahrungen, Werkzeugen, Belegen und Beispielen vorhält. Sie ermöglicht sowohl einen interdisziplinären wie einen interprofessionellen Diskurs. Interdisziplinarität bedeutet auf diesem Wiki nicht, dass Beiträge unterschiedlicher Disziplinen und Professionen aneinandergereiht und nebeneinandergestellt werden. Mit der Tiki-Technik wird ein Content-Management-System zur Verfügung gestellt, mit der ein kollaboriertes Zusammenführen der Informationen aus allen Disziplinen und Prozessionen möglich ist.

Wiki to Yes Mediationswiki

Wiki to Yes stellt ein solides, kompetentes und konsistentes Basiswissen über Mediation zur Verfügung. Jeder Fachbeitrag hat einen ausgewiesenen Bezug zur Mediation, wedshalb Wiki to Yes als ein hochspezialisiertes Mediationswiki anzusehen ist. Wie Wikipedia verfügt Wiki to Yes über einen enzyklopädischen Zugang (Lexika und Schlagworte). Darüber hinaus sind die Beiträge jedoch auch in einem Buchformat logisch gegliedert. Schließlich stehen neben der Wissensvermittlung auf den Wiki-Seiten Fachartikel-, Tagebücher, Diskussionsplattformen und Meetingräume zur Verfügung. Das ist noch lange nicht Alles. Es ist aber sicher genug, um zu belegen, dass der Wissens- und Erfahrungsinhalt weit über ein Basiswissen in Mediation hinausgeht. Er erfasst alle Bereiche, Erscheinungsformen und Varianten der Mediation und Fragen der Ausbildung, ihrer Implementierung, Umsetzung und Verwertung.

 Bitte beachten Sie:

Nach einer zweijährigen Vorbereitungszeit steht Wiki to Yes seit dem 1.10.2018 mit einem immensen Fundus an vernetztem Wissen und Erfahrung in über 2.300 Dokumenten und schon bis dato mehr als 3 Millionen Besuchen als die wohl umfassendste und bedeutendste Plattform für Fragen der Mediation zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung!

Wiki to Yes Vision

Die Idee zur Bereitstellung dieser Plattform ist eine logische Konsequenz für Alle, denen die Komplexität des Themas Mediation bewusst geworden ist und die beobachten, wie die Kompetenz der Mediation und ihr Nutzen selbst von Fachleuten unterschätzt wird. Es ist eine Konsequenz für Alle, die verhindern möchten, dass die Mediation in einem Angebotssumpf versickert, in dem merkantile und politische Interessen dominieren. Viel mehr wäre möglich. Voraussetzung ist eine abgestimmte Terminologie und Systematik, die in der Lage ist, die Vielfalt aufzunehmen. Eine unmediative Konkurrenz trägt zur Verwirrung bei. Die mediative Coopetition ist das einzige Konzept, das einen Wettbewerb erlaubt, welcher der Mediation gerecht wird. Wiki to Yes ist der Provider!

Wiki to Yes ist ...

  1. ein Mediationsportal, wo Laien wie Fachleute das gesamte Wissen der Mediation zielgruppengerecht abrufen und verwerten können.
  2. ein Mediationsprojekt, weil es beweisen will, dass sowohl die Implementierung der Mediation wie ihre Anwendung in einer Weise möglich ist, die den Regeln der Mediationskunst entspricht und das Wesen der Mediation verwirklicht.
  3. ein Mediationswiki, weil es die kollektive Intelligenz nutzt, um sein grenzenloses Wissen zu erweitern.
  4. ein Mediationsforum, weil es jedem Benutzer die Möglichkeit gibt, zu Wort zu kommen und einen unbegrenzten Meinungs- und Erfahrungsaustausch erlaubt
  5. eine Mediationsakademie, weil sich hier alle Schulen präsentieren dürfen und ein wissenschaftlicher Diskurs untertützt wird.
  6. eine Metaplattform, weil es neutral und unbeeinflusst auf alle Anwendungen und Erscheinungsformen der Mediation blicken kann, ohne andere Portale überflüssig zu machen, sondern sie in einen Bezug zu stellen und zu koordinieren.
  7. ein alturistisches Projekt: weil es allen Nutzern kostenfrei zur Verfügung steht,ohne dass der wirtschaftliche Ertrag im Vordergrund steht.

Wiki to Yes Highlights sind ...



Mehr als nur ein Wiki


informieren, recherchieren, agieren, verstehen, engagieren, treffen, fördern, anbieten, kooperieren, lernen, anwenden, entwickeln


12 integrierte Fachbücher über Mediation


Das Archiv ergänzt die Fachbücher


Mehr als 50 Verzeichnisse zur Arbeitshilfe


Formulare, Checklisten und Mustertexte


Der vollständige und aktuelle Nachrichtenüberblick


Leitsätze helfen, alles richtig zu machen


3 große Online-Gesetzeskommentare


Übersicht über die Rechtsprechung


Mehr als 7 Lexikotheken zum Nachschlagen


MEDIATOR - Fachzeitschrift


Trends erkennen mit den Wiki to Yes Reports


Alle Tools im Werkzeugkoffer für Mediatoren


Ratgeber: Was tun wenn? Die passende Intervention


Durchblick - Mediation wirklich verstehen


Interessen- und Zielgruppenorientierung


Entscheidungshilfen bei der Konfliktbeilegung


Einladung zur aktiven Mitgestaltung


Fragestunden, Round Tables und Meetings


Studienbegleitung auf der Lernplattform


Sicherheit und Qualität garantiert


Wiki unlimited - All you can read!


und noch viel mehr ....

Features

Wiki to Yes will die gesamte Bandbreite an Wissen und Handlungsoptionen vorstellen, die ein Mediator und gegebenenfalls ein Mediand benötigen, um sich erfolgreich in die Mediation einzubringen.

Wissen

Das vollständig aufbereitete Wissen über die Mediation finden Sie in:

Erfahrung

Erfahrungen werden vermittelt über:

Werkzeuge

Praxisnahe Werkzeuge zur Unterstützung des Mediators bei de alltäglichern Arbeit sind:

Online-Meetings

Gelegenheit zum direkten Erfahrungsaustausch haben Sie mit den Online-Funktionen:

Nachrichten

Aktuelle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt über folgende Seiten und Funktionen:

Barometer

Die Auswertung der hier gesammelten und verlinkten Informationen lassen Trends erkennen. Sie werden mit Ihnen in folgenden Beiträgen geteilt:

Nutzung

Sie können das Mediationswiki nutzen, indem Sie wie es von Wikipedia gewohnt sind, einfach einen Suchbegriff im Suchfeld rechts in der Sidebar eingeben. Darüber hinaus gibt es, anders als bei Wikipedia, einen strukturierten Zugang. Ganz oben in der Hierarchie stehen die Abteilungen:

Zugang Tour Bücher Forum Werkzeuge Dienste Lehre Hilfe

Darüber hinaus gibt es individualisierte und bedarfsorientierte Zugänge. Eine Übersicht zur Navigation und einen Hinweis auf die wichtigsten Seiten finden Sie in den Highlights. Rechts am Rand, in der Sidebar, finden Sie darüber hinaus den Schnellzugriff. So haben Sie die wichtigsten Seiten stets im Blick.

Highlights und Navigationshilfe 

Wiki to Yes Besonderheiten sind ...

  1. dass Wiki to Yes auf der kollektiven Intelligenz aufbaut
  2. dass Wiki to Yes einen konstruktiven Wettbewerb ermöglicht
  3. dass Wiki to Yes einen abgestimmten ThinkTank zur Verfügung stellt
  4. dass Wiki to Yes spezialisiert ist indem stets ein Bezug zur Mediation hergestellt wird
  5. dass Wiki to Yes wirtschaftlich und politisch unabhängig ist
  6. dass Wiki to Yes die Metaebene der Mediation abbildet
  7. dass Wiki to Yes eine Rundumversorgung für Mediation und Mediatoren darstellt.

Wiki to Yes hat was Sie brauchen ...

Wiki to Yes wird von Mediatoren betrieben, die das Mediationswiki selbst für ihre professionelle Arebeit benutzen. Somit folgt das Mediationswiki ganz dem Tiki-Konzept

Eating our own Dogfood  


Das bedeutet, dass alles was hier zu sehen und zu nutzen ist, Fragen und Werkzeuge sind, die nicht nur für die alltäglichen Arbeit des Mediators bestimmt sind, sondern auch von diesen dafür genutzt werden. Der Nutzen ist vielfältig und abhängig von Ihren Bedürfnissen. Sie können sich informieren und Informationen gestalten. Sie können lernen und lehren. Sie können Fälle bearbeiten, Intervisionen und Meetings durchführen, Dienste nachfragen und in der Mediation navigieren.

Navigation Der passende Zugang Die wichtigsten Seiten Bedienungsanleitung Feedback

win-management
Wiki to Yes ist ein Projekt der Win-Management GmbH, unterstützt von Ihnen als Nutzer und Besucher.



Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen
Bearbeitungsstand: 2018-10-16 21:46 / Version 183.
Alias: Mediationsplattform, Meta-Plattform, Meta-Portal, Wiki to Yes, Wiki to Yes-Einführung, Wiki-to-Yes, Willkommen, Mediationswiki, Metaportal, Einführung
Siehe auch: Willkommen, highlights, Navigation, Wiki-Führung, Bedienungsanleitung, Zugang, Individuelle Startseiten
Geprüft: Arthur Trossen

1 "Yes Tiki does it!". Siehe www.tiki.org