Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 1508 Verzeichnis über die Verwendung der Werkzeuge 3-Abteilung »  Werkzeuge

Werkzeugverwendung

Der Einsatz der Werkzeuge ist nicht beliebig. Jedes Werkzeug verfolgt einen Zweck. Er muss zu den Methoden der Mediation passen und diese wiederum müssen sich in die Mediationslogik einfügen können.

Nur wenn die Werkzeuge aufeinander abgestimmt sind und sich in den Flow der Mediation einfügen, entfaltet sich ihre mediative Wirkung1 . Auch wenn die Verwendung der Werkzeuge oft auf dem Trial and Error-Prinzip beruhen, ist sie nicht willkürlich.

Der Anlass

Jedes Werkzeug hat einen Anlass und verfolgt einen Zweck, der mit der zu erzielenden Wirkung übereinstimmen muss. Der Zweck ist stets an die Mediation gebunden und dient der Verstehensvermittlung mit dem Ziel, den Parteien zu helfen, die zur Lösungsfindung erforderlichen Erkenntnisse zu gewinnen. Wie bereits ausgeführt macht es Sinn, zwischen der Verfahrensebene unter der Fallebene zu unterscheiden. Dementsprechend haben die Werkzeuge einen prozessualen oder situativen Anlass.

Der prozessuale Anlass

Die Verwendung eines Werkzeugs ist eine Aktivität im Verfahren. Sie wird aus dem Verfahren heraus veranlasst. Der Stand von Verfahren, Phase und Thema ergeben eine gute Orientierung. Die Auswahl der Werkzeuge muss zum Phasenauftrag passen. Genauer gesagt aus der jeweiligen Phase. Die Phase ergibt den Auftrag. Zu prüfen ist:

  1. Welche Phase ist angesagt?
  2. Ist die Phase korrekt durchgeführt und erledigt?
  3. Welche Schritte sind erforderlich, um die Phase korrekt zu beenden?

Der situative Anlass

Auch die Situation sowie der Konflikt selbst können Anlass sein zu einer Intervention. Dann werden die Werkzeuge situationsbedingt ausgewählt.

  1. Welches Ereignis erfordert ein Einschreiten?
  2. Inwieweit ist seine Überwindung erforderlich um das Phasenziel zu erreichen?
  3. Welche Schritte sind erforderlich, um die Phase zu beenden?

Die mediative Verwendung

Die Verwendung der Werkzeuge muss - abhängig vom Mediationsmodell - dazu beitragen, dass sich der Kognitionsprozess verwirklicht. Der Mediator weiß, dass die Parteien eine Lösung finden sollen. Mithin sind sie es, die Erkenntnisse gewinnen müssen, die eine Lösung ermöglichen. Der Mediator setzt die Werkzeuge so ein, dass dies möglich wird. Die Gebrauchsanleitung, die dem Mediatorenkoffer beiliegt, soll ihm helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Gebrauchsanleitung

Das nachfolgende Verzeichnis erlaubt die Suche und Sortierung nach dem Verwendungszweck des jeweiligen Werkzeuges.

Zusammenstellung der Verwendungszwecke von Werkzeugen

Geben Sie im Feld "Wonach suchen Sie?" unterhalb der Spaltenüberschrift "Bezeichnung" einfach einen Suchbegriff ein, um einen Fehler zu identifizieren. Bitte beachten Sie, dass dieser Browser max 250 Zeilen anzeigt. Wenn Sie noch mehr Einträge sehen möchten, klicken Sie auf den "mehr"-Button unterhalb des Verzeichnisses.

A . B . C . D . E . F . G . H . I . J . K . L . M . N . O . P . Q . R . S . T . U . V . W . X . Y . Z . Alle


Neueingabe
Neuer Begriff mit Definition

Du hast keine Berechtigung einen Eintrag einzufügen


Abstimmung über die Verwendung

Der Mediator hat keine originäre Direktionsbefugnis. Er muss sich mit den Parteien abstimmen, um Verfahrensentscheidungen treffen zu können. Für Einzelgespräche muss er beispielsweise ein Einverständnis erwirken. Allerdings gibt es Interventionen, die ihre Wirkung verlieren, wenn sie angekündigt werden.

Beispiel Ankündigung der Werkzeugverwendung: Wenn der Mediator eine paradoxe Intervention ankündigt, ist es keine paradoxe Intervention mehr


Der Mediator muss also entscheiden, welche Werkzeugverwendung er ankündigt und welche nicht.

Bedeutung für die Mediation

Die Werkzeuge können Ordnungen zugewiesen werden. Jede Werkzeugverwendung muss dem Wesen der Mediation entsprechen und der jeweils höherwertigen Ordnung genügen.

Was tun wenn ...

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen
Bearbeitungsstand: 2019-03-06 18:36 / Version 36.
Alias: Verwendungsverzeichnis
Siehe auch: Liste der Verzeichnisse, Systematik-Werkzeuge
Prüfvermerk: Administrator

Erstellt von Administrator. Letzte Änderung: Mittwoch März 6, 2019 18:36:45 CET by Arthur Trossen.