Lade...
 
Seiten-ID: 382 Die Nachfrage ergibt sich aus dem Bedarf 3-Abteilung »  Dienste

Die Nachfrage

Dienstleistungen und Beratungshilfe bei der Konfliktbeilegung


Die Nachfrage ist auf ein Produkt (Wirtschaftsgut) gerichtet, worunter nicht nur Waren, sondern auch Dienstleistungen verstanden werden. Hier geht es darum, wann Sie wie und welche Dienstleistungen rund um die Konfliktbeilegung in Anspruch nehmen können.

Nachfrage

 Merke:

Ein Konsument (Kunde) erwirbt (kauft) nur was er braucht und was er selbst nicht herstellen kann! 1

Mithin orientiert sich die anzubietende Dienstleistung idealerweise am Bedarf des Kunden. Der Bedarf für eine Unterstützung bei der Streitbeilegung ist zu präzisieren, damit er korrekt nachgefragt werden kann. Wiki to Yes bietet eine Entscheidungshilfe, an denen sich nicht nur die Kunden, sondern auch die Dienstleister (Anbieter) orientieren können. Worauf zu achten ist, ergibt die Zusammenfassung der klientenseitigen Entscheidungen. Eine Auseinandersetzung mit dem Bedarf des Kunden enthält der folgende Beitrag:

Bedarfe des Kunden bei der Konfliktbeilegung 

Es gibt ein breites Angebot an Dienstleistungen im Bereich der Konfliktbeilegung, das es den Kunden nicht unbedingt einfach macht, sich zu orientieren. Hinzu kommt, dass die Werbung über Dienstleistungsangebote der Konfliktbeilegung den Kunden meist in einem Zeitpunkt erreicht, wenn hierfür kein Bedarf besteht.

24 Stunden geöffnet  


Wiki to Yes ist rund um die Uhr geöffnet. Die Recherchen sind kostenlos. Konfliktparteien können hier jederzeit erste Hilfe finden, um im Konflikt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Anbieter können Ihnen dabei helfen.

Angebote zur Hilfe bei der Konfliktbeilegung 

Was bekomme ich wo und wie?

Der Kunde muss sich oft mit ungewohnten Fragen auseinandersetzen und gegebenenfalls Hindernisse überwinden, damit eine sinnvolle Konflikthilfe möglich wird. Die folgende Aufstellung soll eine Orientierung über die zu klärenden Fragen bzw. die nachzufragende Dienstleistung ergeben:

Fragestellung und Dienstleistung

Fundstelle im Wiki to Yes

Es gibt Konflikte, die sich langsam und schleichend entwickeln und andere, die akut eintreffen. Eine schlechte Nachricht, ein Ereignis mit dem man nicht zurechtkommt, das aufregt und Sorgen macht. Im Gesundheitswesen gibt es eine erste Hilfe. Bei Konflikten wird diese meist von Freunden oder Verwandten geleistet, wenn man sich nicht selbst helfen muss. Einige Tipps können dazu beitragen, dass sie mit der Situation besser zurechtkommen können.

Noch vor einiger Zeit hatten sie eine Werbung gesehen oder einen Artikel gelesen, der gute Tipps enthielt, was im Konflikt zu tun ist und wohin man sich wenden könnte. Leider erinnern Sie sich nicht mehr an die Werbung, weil sie zu dem Zeitpunkt nicht einmal an einen Konflikt gedacht haben. Hier finden Sie alle Informationen, die sie benötigen, Bis hin zu einem Verzeichnis der Dienstleistungen und Dienstleister.

Jeder Konflikt ist so individuell wie die Menschen und trotzdem gibt es spezifische Besonderheiten und Konfliktmuster. Um Ihnen zu helfen, eine Ahnung von dem sie betreffenden Konflikt zu bekommen mag die Konfliktdatenbank und das Konfliktarchiv eine gute Unterstützung sein.

Die Parteien müssen wissen, wie der Konflikt einzuschätzen ist, wer mit wem zu reden oder zu streiten hat, welche Möglichkeiten der Konfliktlösung es gibt und was für die aktuelle Konfliktlage die beste Herangehensweise ist. Eigentlich sollte die Konflikteinschätzung ein immanenter Bestandteil einer jeden Konfliktdienstleistung sein. Sie muss konkret nachgefragt werden.

Wenn eine Streitvermittlung in Betracht kommt, müssen die Parteien wissen, was Mediation überhaupt ist und wie sie sich von der Schlichtung und anderen Verfahren unterscheidet. Sie müssen verstehen, dass die Mediation die Suche nach einer (noch besseren) Lösung ist. Jeder Konfliktdienstleister sollte darauf hinweisen, ob und inwieweit eine Mediation in Betracht kommt.

Die Parteien sollten in der Lage sein, die vor und Nachteile eines Verfahrens korrekt einzuschätzen und vor allen Dingen die Kriterien zu kennen, aus denen sich die Anforderungen für ein Verfahren ergeben.

Wenn eine Mediation in Betracht kommt (in die engere Wahl), sollten die Parteien verstehen, ob, wann und warum die Mediation das geeignete Verfahren und ob sie zulässig ist. Jeder Konfliktdienstleister sollte darauf hinweisen.

Im Konflikt möchten sich die Parteien gerne an einem Punkt orientieren, der Ihnen Orientierung und Sicherheit gibt. Für sie ist die Lösung so ein Punkt. Sie sind bereit, sich auf ein ergebnisoffenes Verfahren einzulassen, wenn sie entweder selbst keine Lösung wissen, oder wenn ihre vorgestellte Lösung nicht oder nur schwer zu erreichen ist. Vielleicht hilft es zu wissen, dass die Mediation stets die beste Lösung sucht und ihre Lösung nicht über sondern neben andere mögliche Lösungen stellt, sodass die Parteien das für sie nützlichste Ergebnis herausfinden können.

Sie wären ja bereit, sich auf eine Mediation einzulassen, allerdings muss der Gegner hiervon erst noch überzeugt werden. Sie fragen sich, wie Sie die Startprobleme überwinden können.

Die Nachfrage bezieht sich auf ein Verfahren, das der Laie kaum abgrenzen kann. Hier finden Sie eine Entscheidungshilfe.

Das Angebot ist unübersichtlich. Als Kunde benötigen Sie Kriterien, um das für Sie passende Angebot auswählen zu können. Hier finden Sie eine Entscheidungshilfe.

Es gibt zu viele Dienstleistungen. Um Ihnen eine Übersicht zu verschaffen, welche Dienstleistungen gegebenenfalls Alternativen Betracht kommen, finden Sie hier ein Dienstleistungsverzeichnis.

Es ist nicht erkennbar wie sich die Mediation zur eigenen Konfliktstrategie verhält (warum sollte ich kooperieren, wenn der Gegner angefangen hat?)

Sie haben sich für eine Mediation entschieden, wissen aber nicht, wie sie den passenden Mediator finden. Einige Auswahlkriterien mögen Ihnen helfen den geeigneten Mediator ausfindig zu machen.

Das gewählte Verfahren muss mit ihrer Konfliktstrategie einhergehen. Manchmal steht die Eskalation entgegen, manchmal führt gerade die Eskalation dazu, dass die Mediation als eine lebensrettende Entscheidung angesehen wird. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit der Eskalation des Konfliktes auseinanderzusetzen.

Natürlich spielen auch die Finanzen eine Rolle. Sie sollten wissen, was an Kosten auf sie zukommt. Hier finden Sie ein paar Tipps und Anleitungen, ob und wie der Prozess gegebenenfalls zu finanzieren ist.


Hinweise und Fußnoten

Alias: Vermarktung, Nachfrage

1 Merke betrifft einen Lehrsatz von: Allgemein, in-Mediation