Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 822 Die nicht funktionierende Führung 3-Abteilung »  Bücher (Wiki) 4-Inhalt »  Konflikt »  Eigenschaften 3-Abteilung »  Archiv »  Archiv: Konflikte

Führungskräftekonflikt

Ein weiteres Thema. Ganz allgemein handelt es sich um einen Konflikt der, mit der oder durch die Führungskraft. Irgendetwas stimmt nicht, wobei die Führungskraft eine irgendwie geartete Rolle spielt.

In der Praxis ist es leicht die Führungskraft zum Sündenbock zu machen und ihr die Verantwortung zuzuschreiben wenn etwas nicht funktioniert1 . Dann hat man einen Angriffspunkt und es selbst entlastet. Wenn die Führungskraft alles falsch macht muss der Mitarbeiter sich nicht ändern. Wenn die Führungskraft alles falsch macht müssen noch deren Vorgesetzte oder die Firmeneigner nichts ändern. Andererseits könnte die Situation tatsächlich viel besser sein, wenn die Führungskraft etwas an sich ändert. Eine Kontrollfrage, mit der sich Ursache und Wirkung besser einschätzen lassen lautet: Was ist anders wenn die Führungskraft ausgetauscht wird? oder was würde eine neue Führungskraft anders machen und welche Wirkung ergäbe sich daraus?

Ein Unternehmen ist ein komplexes Gebilde. Da gibt es viele Ursachen dafür, wenn etwas schief läuft oder wenn Sand im Getriebe ist. Natürlich wäre die Führungskraft in der Pflicht, dies zu erkennen und abzustellen. Die Führungskraft selbst ist auch ein Teil des Systems, in dem sie eine geteilte Verantwortung hat.


Hinweise und Fußnoten

Alias: Unternehmensleitung
Bearbeitungshinweis: Textvollendung erforderlich.
Prüfvermerk: -

1 test