Lade...
 
Mediation (Ausbildung)

Mediation (Ausbildung)


Gütesiegel

Es geht um das sogenannte Gütesiegel. Die private Wirtschaft kann eine staatliche Überwachung der Mediationsausbildung und ggfalls -ausübung abwenden, indem sie Qualitätsmerkmale einführt und sicherstellt.

Benutzen Sie diesen Thread, um die Umfrage zum Gütesiegel zu diskutieren

Alles nur ein Alibi?
Die Begründung zum ZMediatAusbV-Entwurf führt aus, dass aus Kostengründen und Gründen der Entbürokratisierung auf keine unmittelbare oder mittelbare staatliche Stelle zurückgegriffen werden sollte, die die Einhaltung der Ausbildungsinhalte für den „zertifizierten Mediator“ kontrolliert. Es soll den interessierten Kreisen freistehen, sich aus eigener Initiative auf ein privatrechtliches „Gütesiegel“ für solche Ausbildungen zu einigen, die den festgelegten Anforderungen entsprechen. Der Trend geht in die Akkreditierung der Ausbilder zum zertifizierten Mediator. Die Frage ist, ob das eine zielführende Maßnahme darstellen kann. Unklar ist auch, welche Ziele denn genau erreicht werden sollen. Begriffe wier "Stärkung der Mediation" und "Qualitätssicherung" werden zum Alibi für etwas anderes, wenn die Ziele nicht klar formuliert sind.