Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Mediatorenverzeichnis

Anlass, Nutzung, Eintragungsbedingungen, Überwachung, Legende

Es gibt schon einige Mediatorenverzeichnisse.
Warum bietet Wiki to Yes ein weiteres an?

Anlass

Ja, es gibt schon einige Mediatorenverzeichnisse. Viele sind selektiv und an eine Mitgliedschaft gebunden. Andere sind kostenpflichtig. Wiki to Yes möchte ein Verzeichnis zur Verfügung stellen, dass sich an den Bedürfnissen der Kunden ausrichtet und für Mediatoren bariereifrei ist. So soll sichergestellt werden, dass sie den zu ihnen passenden Mediator finden.

Selbstverantwortung

In der Mediation gilt das Prinzip der Selbstverantwortlichkeit. Sie wird von den Mediadaten erwartet und sollte auch ein Kriterium für die Arbeit des Mediator sein. Die Selbstverantwortlichkeit beginnt mit der Selbstdarstellung und der Werbung. Nach §3 Abs. 5 Mediationsgesetz haben Sie als Anwender auf Verlangen Anspruch darauf, dass der Mediator Angaben über seine Erfahrung den fachlichen Hintergrund und seine Ausbildung offenbart. In dem Mediatorenverzeichnis von Wiki to Yes finden Sie diese Angaben ohne sie einfordern zu müssen. Beachten Sie dass der Mediator die Eingaben selbst und eigenverantwortlich vornimmt. Die Art und Weise wie er sich präsentiert ist somit sein Aushängeschild. Der Mediator ist den Eintragungsbedingungen unterworfen.

Eintragungsbedingungen

Die Mediatoren tragen die Verantwortung dafür, dass alle Ihre Eingaben, insb. die Verzeichniseinträge und die Angaben zur Person zutreffend sind, den Lizenzbestimmungen, dem Datenschutz und den Konventionen entsprechen. Eine Überprüfung erfolgt stichprobenweise oder nach Aufforderung durch die Benutzer. Eingaben, die diesen Anforderungen widersprechen, dürfen von den Betreibern gelöscht werden. Im besonders schweren Fall wird der Benutzer gesperrt.

Legende

...

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Montag Oktober 2, 2017 16:27:23 CEST von Arthur Trossen.