Lade...
 
Seiten-ID: 340 Anwaltsmediator: Entweder Anwalt oder Mediator oder beides 3-Abteilung »  Zugang
Willkommen: Rechtsanwälte
Wiki to Yes für Rechtsanwälte

Start allgemein / Start personenzentriert

Fluch und Segen

Angeblich ist die Mediation der größte Segen für die Anwaltschaft. Das ist ein Zitat der BRAK über das es sich zu streiten lohnt. Fest steht, ein Anwalt kommt heute ohne profunde Kenntnisse nicht mehr an der Mediation vorbei. Sie müssen damit rechnen, dass der Klient danach fragt und am Ende sehr genau bescheid weiß (Besonders wenn er zuvor hier gesurft hat). Auch müssen Sie sich in der Klageschrift über die Möglichkeiten der Mediation und Mediationsversuche äußern.

Frage: Was ist Mediation für Sie 

Tatsächlich haben Anwälte die meisten Schnittstellen zur Mediation, nicht wegen der Methodik oder des Verfahrens, sondern wegen der Nähe zu ihrer Dienstleistung im Konflikt. Berührungspunkte sind:

  1. Der Anwalt fungiert als Mediator und bietet selbst Mediationen an.
  2. Der Anwalt berät über die Mediation als eines von möglichen Verfahren
  3. Der Anwalt ist Beistand in einer Mediation
  4. Der Anwalt optimiert die Beratungsleistung durch mediative Elemente

Das Wiki to Yes - Konzept setzt sich mit allen Berührungspunkten auseinander und hilft Ihnen als Anwalt, Mediator, Berater oder Beistand die Mediation korrekt anzuwenden und einzubringen. In allen Fällen ist Ihre Rolle als Anwalt zu bedenken. Sie ist ebenso ein Vorteil, wie ein Joch. Wiki to Yes zeigt Ihnen auch, wie Sie die Mediation als beratender Anwalt völlig legal anwenden können.

Der Anwaltsmediator  Mediation für Dienstleister 

Das Wiki to Yes Projekt

 Hinweis

Wiki to Yes ist ein Projekt, um Einigungen zu ermöglichen.

Bitte bedenken Sie, dass sich das Wiki noch im Aufbau befindet. Schon jetzt finden Sie einen immensen Fundus an vernetztem Wissen und Erfahrung vor (siehe Highlights). Trotzdem wurde das Wiki der Öffentlichkeit noch nicht offiziell vorgestellt. Manche Texte bedürfen noch der Überabeitung. Auch sind noch einige der geplanten Funktionen nicht freigeschaltet. Sie können sich aber trotzdem schon einbringen und das Wiki nutzen und auf Ihre Präsenz hinweisen.

Herangehensweise

Wiki to Yes bietet Ihnen nicht nur Hilfestellungen bei der Bearbeitung von Meditationen, sondern auch bei der anwaltlichen Beratung und Prozessvertretung. Als Praktiker werden sie weniger daran interessiert sein, die Bücher zur Mediation zu lesen, als Entscheidungshilfen für bestimmte Fälle und Fragen zu bekommen. Dafür sind der Ratgeber, das Verzeichnis der Techniken, das Werkzeugarchiv und das --Lexikon gute Anlaufstellen.

Ratgeber für Interventionen  Verzeichnis der Techniken  Lexikon 

Weil Wiki to Yes alle Aspekte der Mediation behandelt, werden Sie sicherlich in den Büchern und Archiven ein Nachschlagewerk erkennen, das ihre Sicht auf Mediation erweitert und vertieft. Auch werden Ihnen die Sichten und Entscheidungsprozesse der Klienten (z.B. in der Tour) sowie deren Auswirkungen auf ein mediationkonformes Marketing vorgestellt.

Folgende Seiten sollten Sie im Blick haben

Wir haben einige Links zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Wir meinen, dass die folgenden Seiten für Sie als Profi von besonderem Interesse sein dürften:

 Hinweis:

Um einen direkten Zugriff auf diese Seite zu erhalten wird empfohlen, im Browser ein Lesezeichen zu setzen. Wenn Sie diese Seite nicht aus dem Blick verlieren möchten, falls Sie den Links folgen, wird empfohlen, die Links mit der rechten Maustaste anzuklicken und in einem neuen Tab im Browser zu öffnen.

Nachrichten

  • Digest: Der Nachrichtenüberblick. Immer gut informiert!
  • Artikel: Fachbeiträge
  • Kolumne: Berichte und Meinungen zur Mediation

Wissen

  • Bücher: Das gesamte Wissen über die Mediation wird Ihnen in 12 Büchern und mehreren Hundert Seiten transdisziplinär aufbereitet präsentiert.
  • Tour: Die Tour weist die in der Mediation vorkommenden Entscheidungsprozesse aus.
  • Wissenschaftlicher Background: Auseinandersetzung über die Herleitung und Begründung der Mediation.
  • Inhaltssuche: Die Seite ermöglicht eine Suche nach Themenschwerpunkten. Dort werden Sie auch auf weitere Suchilfen wie z.B. auf die Schlagwortsuche und die Kategoriensuche verwiesen, damit Ihnen nichts verloren geht.
  • Mediation-Fragen: Fragen zur Mediation (eher zur Empfehlung für potenzielle Medianden) können Sie selbt pflegen, damit Ihre Medianden sich an einer neutralen Stelle informieren können.
  • Examensfragen: Fragen mit Examensniveu finden Sie hier. Es ist eine Gelegenheit sein Wissen zu überprüfen.

Fachanwälte

Handwerkszeug

  • Techniken: Das Verzeichnis der Techniken mag inspirieren, wann Sie nicht wissen, welche Technik Sie einsetzen können.
  • Methoden: Eine methodische Zusammenfassung des Werkzeugkoffers für Mediatoren
  • Interventionen: Der Ratgeber hilft Ihnen, geeignete Maßnahmen herauszufinden
  • Verzeichnisse: Es gibt eine Reihe Verzeichnissen, die Ihre Arbeit erleichtern. Hier eine Übersicht.
  • Tabellen-: Nützliche Tabellen (Prozesskostenrechner usw.) als Arbeitshilfe, die gegebenenfalls als Link auch den Parteien zur Verfügung gestellt werden können, damit sie wirklich selbst die Lösung finden.
  • Formularsammlung: Erleichtern Sie Ihre Arbeit durch Vorlagen für alle Fälle.
  • Intervision: Intervisionen erlauben Ihnen Fälle mit Kollegen zu diskutieren
  • Supervision

Qualität

  • Fehlerverzeichnis: Bei Ihrer professionellen Arbeit sind Sie natürlich stets darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Dabei hilft es, die Fehler zu kennen. Das Fehlerverzeichnis enthält eine Aufstellung möglicher Fehler.
  • Regeln der Kunst: Ein Fehler bedeutet nicht zwingend, dass der Mediator etwas falsch gemacht hat, wofür er gerade stehen muss. Fehler im Rechtssinne ist nur ein Fehlverhalten, das Pflichten verletzt. Die Pflichten ergeben sich nur ungenau aus den Vorschriften. Präziser sind die Kunstregeln, an denen Sie Ihr Verhalten ausrichten können.
  • Benchmarks: Qualitätsmerkmale in der Mediation
  • Qualicheck: Formular zum Qualitätscheck
  • Modellcheck : Formular zur Auswahl des passenden Mediationsmodells
  • Effizientes Familienmandat

Verfahrenscheck

Rechtsfragen

Berufliches

Gestaltungsmöglichkeiten

  • Optionen: allgemeine Übersicht über die in Wiki to Yes bereitgestellten Optionen und Handlungsmöglichkeiten
  • Watchlist: Hinweise an den Gesetzgeber
  • Mediatorenverzeichnis: Die Investition in eine gute Arbeit rentiert sich natürlich nur, wenn Sie auch als Mediator nachgefragt sind. Also sollten Sie darauf achten, im Mediatorenverzeichnis gelistet zu sein.
  • Sloganizer: Unterstützung für Werbung.
  • E08-Management: Unterstützung für diverse Managementanforderungen
  • Augen auf!: Ein Stück Friedensarbeit, an der Sie sich beteiligen und üben können
  • Onlineberatung: Wenn Sie nach außen in Erscheing treten wollen

Das ist noch lange nicht alles

Sie haben Zugriff zu den Startseiten der benachbarten Zielgruppen. Schauen Sie dort bitte nach, wenn Sie sich z.B. für den Schwerpunkt Aus- oder Fortbildung interessieren oder für den wissenschaftlichen Zugang. Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit, nach Schlagworten und Kategorien zu suchen.

Beiträge in der Kategorie Mediator
  • Profi Zugriff und Gestaltung des Thinktanks


Natürlich haben Sie wie jeder registrierte Besucher eines Wiki die Möglichkeit, Wiki-Seiten zu erstellen, zu kommentieren, zu diskutieren und für Ihre Kunden sichtbar in Erscheinung zu treten. Indem Sie diese Plattform aktiv nutzen, sind Sie Teil der Community - und das völlig kostenfrei! Stöbern Sie herum und geben Sie ein Feedback , indem Sie sich ins Gästebuch eintragen. Wenn Sie Fragen haben oder etwas fehlt, schicken Sie bitte ein e-Mail.

Highlights Wiki to Yes e-Mail senden

Hinweise und Fußnoten

Alias: Anwalt