Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Berufsaufsicht

Der Begriff Mediator wird zwar auch als Berufsbezeichnung benutzt1 . Was den Beruf ausmacht ist jedoch nicht geregelt2 . Um der Mediation dennoch einen professionellen Rahmen zu geben, haben sich einige Berufsvertretungen ihrer angenommen. So hat die Rechtsanwaltskammer beispielsweise in ihrer Satzung3 die vermittelnde Tätigkeit des Anwaltes als dessen originäre anwaltliche Berufstätigkeit vereinnahmt. Es ist also konsequent, wenn die Anwaltskammer auch die Berufsaufischt über die Mediatorentätigkeit des Anwaltes ausübt. Auch ein Mediator, der oder dessen Unternehmen einer Kammer angeschlossen ist, unterliegt ihrer Aufsicht.

Mediatoren die keiner Kammer angeschlossen sind, haben originär weder eine Berufsvertretung noch eine Berufsaufsicht. Manche Verbände versuchen, die Aufgaben einer Berufsvertretung zu übernehmen. Sie sind aber anders als die Kammern mit keinerlei Hoheitsrechten ausgestattet.


Hinweise und Fußnoten

Berufsvertretung

2 Siehe dazu ausführlich Beruf
3 § 18 BORA