Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 376 Meinungen und Fachwissen von Experten und Praktikern 3-Abteilung »  Forum (Erfahrung)

Pen

Artikel

Aufsätze und Berichte, die zwar einen hohen Informationswert haben und Meinungen erkennen lassen, aber deshalb nicht unbedingt in eine Enzyklopädie oder in die Bücherabteilung von Wiki to Yes passen, werden als Artikel gespeichert.

 Aktionshinweis:

Sie können selbst Artikel einreichen, wenn Sie etwas zu berichten haben, das der Welt der Mediation nicht vorenthalten bleiben sollte (siehe Autor werden). Technische Anleitungen finden Sie im Artikelhandling1

 Zitierhinweis:

Bitte beachten Sie, dass die Artkel nach Veröffentlichung nicht mehr verändert werden können und der Inhalt nur dem Autor als Urheber zuzurechnen ist. Das erleichtert die Zitierfähigkeit2

Die Artikel werden nach Typen und Themen differenziert. Sie haben Zugriff auf die Artikelverwaltung.
Beachten Sie bitte die Rubriken:

Augen auf! Kolumne  Fachbeiträge Forschungsbeiträge  


Artikelauswahl zu den Themen Allgemein, Feinsinniges, Politik, und Mediation

Sind wir bereit für die Mediation?

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 13.11.2018 08:33

Es war im Jahre 2015 als auf einer Konferenz in Lettland das Auditorium plötzlich die Frage aufwarf: Sind wir überhaupt schon reif für die Mediation?" Ein Teilnehmer ärgerte sich über die dadurch losgetretene Diskussion, die seiner Meinung nach am Thema vorbei ging. Er fragte deshalb:
Seid ihr auch reif, sie zu verpassen?
Die Diskussion war damit beendet. Vielleicht hätte sie fortgesetzt werden sollen.

Die Zeit ist reif

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 04.10.2018 21:01

So lautete der Titel des Grußwortes der Ministerin, Barbara Havliza, zum 15. Konfliktmanagementkongress in Hannover. Die Zeit ist reif heißt so viel wie: Es ist soweit.
Ist es wirklich schon so weit?

Staatlicher Eingriff gefordert

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 06.09.2018 07:08

Die Stellungnahme der Regierung auf die kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/3792) ist zurückhaltend. So urteilt wenigstens die Presse. Die Reaktion darauf führt wieder zu einer Forderung: "Der Staat müsse auch bei der Mediation sein Gewaltmonopol wahrnehmen!", meint FDP-Politiker Müller-Böhm. Ja, man muss die Menschen
zu ihrem Glück zwingen
Nur: wie geht das und um wessen Glück geht es hier eigentlich, wenn staatlich anerkannte Prüfstellen zur Zertifizierung der Mediatoren gefordert werden? Auch ist die Frage berechtigt, was der Staat tun kann, um eine Nachfrage nach einem freiwilligen Verfahren zu fördern.

Streit schlichten bei Kaffee und Gebäck

Autor: Administrator - Veröffentlicht 20.08.2018 11:07

Es klingt wie Mediation beim Kaffeekränzchen, wenn der Artikel in den Schleswiger Nachrichten diese Schlagzeile nach vorne stellt. Es geht um die Einführung der Mediation im Amtsgericht Schleswig. Der Beitrag gibt Anlass zur Klarstellung, denn ...
so einfach ist es nicht

Der zahnlose Tiger

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 06.07.2018 10:35

Was die Kompetenz und die Wirkung anbelangt, könnte die Mediation stark sein wie ein Tiger. Offenbar ist sie im System besser zu ertragen, wenn sie wie ein Schmusekätzchen behandelt wird. Über das Potenzial der Mediation gibt es verschiedene Vorstellungen. Das Ziel ihrer Implementierung ist jedoch nicht geklärt. Geschieht dies aus Absicht oder ist es ein Versehen?

Der Effekt liegt auf der Hand!

Das Mediationsverständnis

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 06.07.2018 09:42

Zwei Mädchen streiten über eine Orange. Plötzlich fragt das eine Mädchen: "Wozu brauchst Di die Orange?". Zum Kuchenbäcken lautet die Antwort. "Ich will Orangensaft trinken", sagt das eine Mädchen. Plötzlich kennen beide die

einvernehmliche Lösung.

War ihre Verhandlung eine Mediation?

Mediation ist kein Alibi

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 26.03.2018 00:39

Der Landkreis Viersen lehnte laut einem Pressebericht eine Mediation mit der Begründung ab, Recht und Gesetz könne nicht ausgehandelt werden. Offenbar gibt es in dem zu entscheidenden Fall nur

eine gesetzliche Lösung.

Die Betonung liegt auf eine. Worüber will die Kreisverwaltung dann noch verhandeln?

Mediation im Pflegesektor ?!

Autor: Katharina Reinhold - Veröffentlicht 23.02.2018 09:41

Trump, GroKo, Familiennachzug - und Pflege!
Das sind die Themen, die die Nachrichtenwelt derzeit prägen. Dass das

Thema Pflege ganz vorn

mit dabei ist, ist in diesem Kontext allerdings keine gute Nachricht.

Anstoß für die Mediation

Autor: Jan Oberdieck - Veröffentlicht 30.10.2017 20:05

Der Tagespiegel vom 18.10.2017 befasst sich mit einem Konflikt zwischen DFB und seinen Schiedsrichtern. Obwohl die Schlagzeile "Anstoß für die Mediation?" heißt, titelt der Tagesspiegel bereits in der Überschrift: „Der Krach zwischen DFB und Schiedsrichtern ist eskaliert. Jetzt soll es einen Schlichtungsversuch geben - doch das kann dauern“.

Mediation nicht verstanden

Dialog ja, aber kein Vermittler

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 11.10.2017 18:37

Es geht um den Katalanen-Konflikt in Spanien. Lauf einem Pressebericht der ARD vom 11.11.2017 soll der spanische Ministerpräsident gesagt haben, dass in der spanischen Verfassung eine

Mediation nicht vorgesehen

sei. Schade, dass er nicht weiß, was das ist.

Die Mediationslandschaft

Autor: Trossen - Veröffentlicht 14.05.2017 11:24

Die Mediationslandschaft stellt die Umgebung für die Mediation dar. Sie ergibt zugleich die Rahmenbedingungen, unter denen eine

Implementierung der Mediation

möglich ist. Die Mediationslandschaft erscheint wie ein Mikrokosmos, in dem sich gesellschaftliche Phänomene nicht nur widerspiegeln, sondern wiederholen. Die Mediation muss lernen, sich darin zurechtzufinden.

Soll ich zertifizierter Mediator werden?

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 16.02.2017 12:54

Die Betonung liegt auf dem Adjektiv "zertifiziert". Der "zertifizierte Mediator" ist ein gesetzlich geschützter Titel. Viele übersehen, dass es (zumindest bis jetzt) weder ein staatlich geprüfter, noch ein staatlich verliehener Titel und auch noch eine Berufsvoraussetzung ist. Die Frage nach dem Sinn und Zweck wird oft gestellt. Deshalb finden Sie hier eine

Entscheidungshilfe.

Es gibt Gründe dafür und Gründe dagegen.

GAMA und die Mediation

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 08.02.2017 13:04

GAMA steht für "Gemeinsame Akkreditierungsstelle für Mediatoren". Es ist der Versuch, die Ausbildung zum zertifizierten Mediator einer Qualitätskontrolle zuzuführen. Das Projekt wirft die Frage auf, ob und inwieweit es mit den Zwecken der Mediation im Einvernehmen steht und

welche Mediationspolitik

damit verfolgt wird. Dieser Artikel soll einen kritischen Blick auf die Bemühungen der Verbände und eine Vorstellung von der dahinterliegenden Problematik vermitteln.

Das Tool gegen Fakenews

Autor: Trossen - Veröffentlicht 05.02.2017 08:52

Fakenews, alternative Fakten, postfaktisch, populistisch sind moderne Begriffe, die früher als Lüge oder Falschinformation bezeichnet worden wären.

Wir finden nettere Worte,

damit die Fehlinformation gesellschaftsfähig wird. Anklagen hilft nichts. Durchblicken wäre eine Strategie, sich davon zu befreien.

Die mediative Haltung - Aikido

Autor: Neunhöffer - Veröffentlicht 26.01.2017 17:42

Streiten ist ein Thema für die Mediation. Damit der Streit beigelegt werden kann, kommt es maßgeblich auf die Haltung des Mediators an. Wie aber muss die Haltung sein, damit die Parteien

keinen Anlass mehr zum Kämpfen

haben? Mediatoren können aus der durchaus vergleichbaren Haltung der Aikidoka lernen.

Postfaktisch

Autor: Trossen - Veröffentlicht 17.01.2017 08:01

Ein neuer Begriff geistert durch die politische Landschaft. Wofür steht er und was hat das mit "Augen auf!" zu tun? Handelt es sich um eine Erkenntnis oder um eine

Argumentationshilfe?

Lesen Sie, wie Mediatoren mit dieser Begrifflichkeit und ihrer Verwendung zurecht kommen.

Kommunikation als Pannenhilfe

Autor: Trossen - Veröffentlicht 15.01.2017 06:35

Es geht um die Silvesternacht in Köln. Was will uns der am Samstag, dem 14. Januar 2017 bei www.NTV.de erschienene Artikel darüber sagen? Von einem Kommunikations-GAU ist die Rede. Die Polizei muss aus der Nafri Panne lernen, heisst der Titel.

Müssen wir das nicht alle?

Lesen Sie, was einem Mediator auffällt, wenn er den Artikel liest.

Engagierte Mediatoren

Autor: Administrator - Veröffentlicht 29.12.2016 16:32

Es tut gut, anderen Menschen zu helfen. Das ist nicht das einzige Motiv, warum viele Menschen Mediation lernen. Wenn sie gelernt haben, dass die mediative Streitvermittlung nur in einem isolierten Verfahren möglich ist, schränken sich die Möglichkeiten, sich zu engagieren ein.

Hilfe unmöglich?

Was macht ein Mediator, wenn er sich trotzdem engagieren will?

Der böse Populismus

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 26.11.2016 05:52

Endlich wissen wir wo es lang geht. Der Populismus sei der falsche Weg. Wer das behauptet, suggeriert, er wisse den richtigen. Mediatoren lernen, einen großen Schritt zurück zu treten, um das Geschehen aus der Ferne zu beobachten. Ein Urteil erlauben sie sich erst, nachdem sie

Präzise Zugehört

und hingeschaut haben. Aus dem Justine Sacco Fall wissen sie, dass man Populismus nur mit korrekten Informationen verhindern kann, anstatt mit einem vorwurfsvollen Elitarismus.

Das kostbare Gut

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 16.11.2016 20:46

In einer modernen Gesellschaft sind Konsum und Information die Güter, an denen sich die Menschen orientieren. Wir sollten uns darüber bewusst werden, wie kostbar sie sind und behutsam mit ihnen umgehen.

Die Mediation sagt wie!

Sie deckt Lücken auf und gibt den Maßstab für den Umgang mit Bedürfnissen und Informationen. Wir müssen nur verstehen.

Der kommunikative Aspekt von Wahlen und Volksabstimmungen

Die Qual der Wahl

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 09.11.2016 04:52

Wie ein Mediator die Wahl in Amerika oder den BREXIT in England beurteilen würde? Er würde in beiden Fällen Phänomene beobachten, die ihn nachdenklich machen.

Er würde verstehen.

Das würde ihm nicht wirklich gelingen, weil Informationen fehlen.

Die Krux mit dem Beruf

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 08.11.2016 16:41

Mediatoren und Mediatorinnen unterstützen streitende Parteien bei Konflikten unterschiedlicher Art, um zu einvernehmlichen, außergerichtlichen Lösungen zu gelangen. So liest sich die Kurzbeschreibung des Berufs Mediator.

So arbeiten wir?

Die Tätigkeitsbeschreibungen, denen Sie im Internet begegnen, beschreiben nicht wirklich was ein Mediator zu tun hat.

Mediation als Superverfahren

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 29.10.2016 08:11

Wenn sich ein Superverfahren dadurch auszeichnet, dass es alles kann, dann kommt die Mediation dem Anspruch sehr nahe.

Der Maßstab

Warum die Mediation ein Superverfahren ist und wie sie als solches zum Maßstab für andere Verfahren wird, beschreibt dieser Beitrag.

Die Krux mit dem Zertifikat

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 20.10.2016 08:42

Es ist keine Auszeichnung. Es ist auch keine Graduierung. Es ist keine Berufsbezeichnung. Es wird als Gütesiegel bezeichnet, was es eigentlich auch nicht sein kann.

Der zertifizierte Mediator

Es ist ein geschützter Titel. Das zählt in Deutschland, auch wenn der Titel wenig aussagt und eher Verwirrung stiftet als Fragen zu beantworten. Aber Hauptsache ist:

Falsche Mythen

Autor: Administrator - Veröffentlicht 27.09.2016 12:43

Viele der apodiktischen Aussagen über die Mediation stellen sich als unzutreffend heraus, wenn man genauer hinschaut.

Vorsicht bei Regeln

Die vermeintlichen Lehrsätze sind mit Vorsicht zu genießen. Sie werden als Falsche Mythen bezeichnet.

Einnahmequelle

Autor: Administrator - Veröffentlicht 26.09.2016 18:11

Es gibt ganz unterschiedliche Methoden, wie man mit der Mediation Geld verdienen kann. Man kann sie als Dienstleistung anbieten. Man kann auch die

Mediation prostituieren

Ob die Mediation mit den Einnahmen einer Anwaltskammer einverstanden wäre, wenn sie reden könnte?

Dialog vor dem Gericht

Autor: Administrator - Veröffentlicht 26.09.2016 08:03

Die nachfolgende Situation geschieht so oder ähnlich wahrscheinlich ziemlich häufig. In der Praxis würde wohl anders gefragt und argumentiert werden. Deshalb ist dieser Dialog zugleich ein

Beispiel für die Mäeutik

und eine Erkenntnisquelle für die Wahl des passenden Verfahrens.

Wie sich die Mediation anfühlt, wenn sie stark ist

Die Stärkung der Mediation

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 19.09.2016 18:54

Seit die Stärkung der Mediation als ein gesetzgeberisches Ziel definiert wurde, hat sie einen juristischen Bezug. Sie erfordert die Auseinandersetzung mit der Frage, was Stärkung überhaupt bedeutet und wie sie zu erreichen ist. Die Klärung der gesetzgeberischen Zielsetzung mag zur teleologischen Auslegung unbestimmter Tatbestandsmerkmale der Vorschriften des Mediationsgesetzes beitragen. Voraussetzung für deren Einbeziehung ist jedoch ihre Nachvollziehbarkeit.

Energieumwandlung - Parallelen

Was hat Aikido mit Mediation zu tun?

Autor: Dr. Till Neunhöffer - Veröffentlicht 14.09.2016 19:15

Aikido ist eine relativ junge japanische Kampfkunst. Die vom Angreifer eingebrachte Energie wird vom Verteidiger umgeleitet, sodass insgesamt die Sachlage deeskaliert werden kann. Die Zielsetzung besteht darin, dass keiner zu Schaden kommt und die konfrontative Situation verlassen werden kann. Diese Beschreibung allein zeigt schon Analogien zwischen Aikido und Mediation auf.

BREXIT in Mediation

Autor: Trossen - Veröffentlicht 14.06.2016 20:26

Manche nennen es BREXIT, andere BREGRET. Man könnte es auch BRAME nennen, das Britain Game. Der Name des Spiels lautet: "Bleib mir treu, damit ich mich trennen kann". Die EU spielt das Spiel: "Trenn' Dich erst, dann überlege ich inwieweit ich Dir noch treu sein kann".
Mediative Trennung
Wie sähe die Scheidung aus, wenn man den Prozess mit den Augen und Ohren eines Mediators betrachtet?

Haltung ist Bewegung

Über die innere Einstellung des Mediators
Autor: Administrator - Veröffentlicht 29.04.2016 23:33

"Haltung ist eigentlich das falsche Wort weil wir nicht Halt machen".

Halt ohne Halt zu machen

Spannende Einsichten zum Thema Haltung, Wie Feinmotorik dazu beitragen kann.

Implementierung der Mediation

Die Mediationsoligarchen

Über die notwendige Authentizität bei der Implementierung der Mediation
Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 21.04.2016 20:18

Die Art und Weise wie versucht wird, die Mediation zu implementieren, zeigt sich nicht nur am Angebot, sondern auch daran, wie die Zertifizierung von Mediatoren und die Frage der Anerkennung von Mediationsausbildungen vorangetrieben wird. Von außen betrachtet mögen die Verhandlungen wie ein demokratischer Prozess anmuten. Schaut man genauer hin, deutet sich eine Politik an, die weder transparent noch kooperativ erscheint. Der Mediation wird es schwer fallen, sich in diesem Geist wiederzufinden.

Wut erlaubt keinen Spaß

Autor: Trossen - Veröffentlicht 14.04.2016 22:24

Die Tragik der Unbedachtsamkeit erlebte Justine Sacco, als sie im Dezember 2013 twitterte, dass sie auf dem Weg nach Afrika sei. Der spaßig gemeinte Tweed wurde ihr zum Verhängnis.

Mediation schützt

indem sie klarstellt, dass Unverständliches Fragen aufwirft, anstatt eine Verurteilung zu rechtfertigen.

Bis zum nächsten Fressen

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 05.04.2016 15:13

Es ist bekannt, dass der Mensch nicht weiter denkt, als bis zum nächsten Fressen. Er könnte

weiterdenken

aber er tut es nicht. Das Phänomen lässt sich sowohl evolutionshistorisch wie kognitionspsychologisch belegen. Wahrnehmbar wird es in einem Bereich, der sicherlich nicht zu den Grundbedürfnissen des Menschen zählt – oder vielleicht doch? Es geht um das Recht oder besser gesagt, wie wir mit Streit umgehen.

Vorsicht Information

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 24.03.2016 13:27

Wie wir mit Informationen umgehen? In höchstem Maße fahrlässig. Wir kümmern uns nicht darum,

was wir mit den Informationen anrichten.

Vermutungen werden zu Vorurteilen, Meinungen werden zu Fakten, Attributionen werden zu Wahrheiten.

Gut gemeint ist nicht gut

Weltkrieg III – bitte nicht!

Wegreden ist auch eine Form des Herbeiredens
Autor: System Administrator - Veröffentlicht 04.03.2016 20:28

“Wir sind nicht nur Opfer eines Terroranschlags, wir sind auch Kriegspartei”, lesen wir in einem Artikel im Handelsblatt nach den Attentaten in Paris am 13.11.2015. Der Artikel trägt den grauenhaften Titel: Weltkrieg III. So, als ginge es nur um ein Update. Mittags zeigt das Fernsehen das Interview eines syrischen Emigranten, der vor eben diesem Terror geflohen ist: “Das ist kein Krieg”, sagt er, “Wenn Ihr wissen wollt, wie sich ein Krieg anfühlt, kommt nach Syrien”. Krieg oder nicht, als Mediatoren fragen wir natürlich, ob die Mediation dazu beitragen kann, einen Ausweg zu finden. Die Antwort lautet: ja!

Magic of Mediation

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 21.02.2016 08:45

Magic of Mediation (Magie der Mediation) ist ein Film über die Mediation, der zeigen will, was im Hintergrund einer Mediation wirkt, sodass die Parteien Ihre Sicht aufeinander verändern können. Die Sichtveränderung hilft ihnen, selbst eine konstruktive Lösung zu finden.

Was wirkt im Hintergrund?

Hier kommt die Mediation zu Wort

Autor: Trossen - Veröffentlicht 15.02.2016 02:28

Stellen Sie sich vor, die Mediation könnte reden. Sie sei eine Person, ein Subjekt, kein Objekt. Was würde die Mediation sagen, wenn sie sehen könnte, wie man mir ihr umgeht?

Ein leerer Stuhl für die Mediation

Wiki to Yes möchte der Mediation eine Stimme geben, durch die Community der Anwender und Betroffenen.

Herausforderung für Mediatoren

Autor: Trossen - Veröffentlicht 15.01.2016 08:48

Ein neues Mediationsprojekt unterstellt ein öffentliches Bedürfnis nach korrekter Informiertheit und greift das Bedürfnis der Mediationsschüler auf, Übungsgelegenheiten zu finden. Beide Bedürfnisse werden in dem Projekt zusammengeführt.

Augen auf!

Das ist der Name des Projektes. Mediatoren können etwas bewegen. Der erste Schritt besteht darin, den korrekten Umgang mit Informationen sicherzustellen.

Implementierung der Mediation

Warum die Mediation nicht ankommt?

Mediation anwenden heisst: meditativ denken und nicht (nur) darüber reden
Autor: Administrator - Veröffentlicht 06.01.2016 11:57

Diese Frage wurde auf der Konferenz der integrierten Mediation “Verstehen 3.0” am 28. und 29.11.2015 in Köln aufgegriffen. Sie steht mit dem Leitthema im Zusammenhang, ob die Mediation die Gesellschaft verändern kann. Um die Antwort vorweg zu nehmen: Sie könnte es. Allerdings wird die menschliche Evolution aber genau das noch zu verhindern wissen. Das ist der Grund, warum sie zwar individuell aber nicht generell erst recht nicht global und wenn, dann nur mit Verspätung ankommen kann.

zufällig Schuhe

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 01.05.2015 19:52

Das Foto war sicherlich nicht inszeniert. Ich habe es in München aufgenommen auf irgendeiner Straße in der Nähe des Bahnhofs. Passanten gingen vorbei. Ob sie die Situationskomik auch wahrgenommen haben? Ich musste einfach innehalten, schmunzeln und das Foto machen.
Plötzlich erzählten die Stiefel eine Geschichte.

Der Meilenstein

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 11.12.2014 09:05

Die Einführung des Mediationsgesetzes wurde als ein Meilenstein beschrieben, der ebenso bedeutend sei wie die Einführung des Bürgelichen Gesetzbuches. Ist es aber
wirklich eine Errungenschaft,
wenn ein Gesetz etwas regelt, was ohnehin erlaubt ist?

Mediation vs. Vergleich

Autor: Administrator - Veröffentlicht 12.04.2014 11:38

So lautet der Titel einer Fallstudie von Prof. Mordehai (Moti) Mironi aus Haifa, mit der er die Entwicklung der Mediation in Israel beschreibt. Der Beitrag mag als eine
ernst zu nehmende Warnung
verstanden werden für alle, die eine bessere Verbreitung der Mediation erwarten.

Hinweise und Fußnoten

Alias: Artikelübersicht, D03-Artikel
Prüfvermerk: -

1 Hier finden Sie die Zusammenstellung aller Aktionen: Aktion
2 Siehe Zitierhilfe