Lade...
 
Seiten-ID: 1829 Darüber sprechen wir noch! A) Abteilung »  04. Werkzeuge B) Inhalt »  05. Methodik »  8. Techniken

Raum geben

Es geht um ein Phänomen, das bei Streitgesprächen häufig zu beobachten ist. Weil die Parteien linear denken und kommunizieren, gehen Sie auf Argumente ein, um dagegen zu vorzugehen. Weil die Argumente oft wie ein Maschinengewehrfeuer auf sie einprasseln, kommt es unweigerlich zur Selektion. Die Kommunikationsebenen werden, wie im Hase und Igel Spiel beschrieben, gewechselt. Wichtige Punkte werden nicht angesprochen, weshalb es zu einer zirkulären Kommunikation kommt.

 Merke:
Leitsatz 9846 - Die Mediation stellt durch ihre Struktur und die Fähigkeit zur Strukturierung mehr oder weniger automatisch Gesprächsräume zur Verfügung, wo relevante Fragen ausführlich und tiefgehend erörtert werden können.

Das Raumgeben wurde hier als eine eigenständige Technik aufgeführt, um herauszustellen, wie wichtig es ist, dass relevante Themen isoliert werden. Sie benötigen einen Gesprächsraum, in dem sie vertieft werden können.

Beispiel 11826 - Der Mediator meldet zurück: "Mir fällt auf, dass Sie die Kommunikationsebenen wechseln. Einmal sind Sie auf der sachebene, ein anderes Mal bewegen Sie sich auf der Emotionsebene. Ich denke beide Ebenen sind wichtig und alle Aspekte sollten besprochen werden. Ich schlage deshalb vor, dass wir zunächst die Sachfragen der Reihe nach erörtern. Für die Emotionen steht uns später noch ein Raum zur Verfügung.

Beispiel 11827 - Der Richter meldet in einer Familiensache zurück: "Mir fällt auf, dass Sie oft übert die Emotionen sprechen. Offenbar ist das ein Anliegen. Das Gericht kann dem gesprächsbedürfnis nicht nachkommen. Ich biete Ihnen aber an, die Sitzung zu unterbrechen, damit Sie Gelegenheit haben auch darüber zu sprechen. Eine Mediation könnte dabei behilflich sein.


Das Gespräch wird dramatisch verlaufen, wenn die Parteien denken, dass sie alle Ihre Probleme in einem Argument verpacken müssen. Die Mediation stellt durch ihre Struktur und die Fähigkeit zur Strukturierung mehr oder weniger automatisch Gesprächsräume zur Verfügung, wo relevante Fragen ausführlich und tiefgehend erörtert werden können. Sie differenziert nach Themen und ordnet deren Besprechung der Mediationslogik zu. Die Zuordnung der Informationen erfolgt über das Dimensionieren. Dort wo dieser Mechanismus nicht genügt, kann der Mediator mit der Technik des Raumgebens dazu beitragen, dass die Parteien auf die gerade im Gespräch zu erörternden Punkte konzentrieren kann.

 Merke:
Leitsatz 9846 - Die Mediation stellt durch ihre Struktur und die Fähigkeit zur Strukturierung mehr oder weniger automatisch Gesprächsräume zur Verfügung, wo relevante Fragen ausführlich und tiefgehend erörtert werden können.

Das Raumgeben wird regelmäßig in die Technik des präzisen Zuhörens eingebunden und mit der Rückmeldung verknüpft. Eine andere Möglichkeit, Gesprächsräume bereitzustellen oder zu eröffnen bietet das Vertagen oder der Verweis in andere Dienstleistungen.

Hinweise und Fußnoten
Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen

Bearbeitungsstand: 2021-07-28 10:21 / Version 9.
Alias: Raum geben
Siehe auch: Ratgeber für Interventionen
Prüfvermerk: -

Weitere Beiträge mit der Kategorie Techniken


An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator .
Seite zuletzt geändert: am Mittwoch Juli 28, 2021 10:21:32 CEST von Administrator.