Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Kompatibilität und Möglichkeiten

Wir wirken sich die unterschiedlichen Berufsbedingungen bei der Auslandstätigkeit aus?


Angenommen, Sie haben einen Fall, der im Ausland spielt. Wissen Sie, ob Sie den Fall dort selbst durchführen können? Wissen Sie wie Sie einen Kollegen finden und wie Sie seine Qualifikation einschätzen können oder sollen? Wiki to Yes möchte auch dazu beitragen, Dass Sie solche Fragen beantzworten können.

Auslandszulässigkeit

Kann ich als Deutscher in Belgien eine Mediation durchführen? Brauche ich eine Zulassung? Kann ich auch dsann eine Mediation durchführen, wenn ich den Anforderungen (z.B. Ausbildungsstunden) nicht entspreche? Was muss ich beachten wenn ich als Mediator im Ausland als Mediator tätig werde?

Was auf den Deutschen bezogen gefragt wurde, gilt umgekehrt natürlich auch für Ausländer, die in Deutschland eine Mediation durchführen oder hier Dienste als Mediator anbieten. Eine ausdrückliche Vorschrift über diesen Sachverhalt findet sich in den deutschen Gesetzen nicht. Lediglich §6 der ZMediatAusbV besagt, wann sich jemand, der im Ausland ausgebildet wurde, in Deutschland als zertifizierter Mediator benennen darf. Für die Anwendbarkeit des Mediationsgesetzes genügt eine nicht spezifizierte Ausbildung1

xxx

Auslandstauglichkeit

Spätestens wer schon einmal international tätig war, der weiß, dass ein Mediator nicht zwingend gleich sein muss mit einem Mediator. Schon das Verständnis der Mediation differiert im nationalen wie im internationalen Vergleich. Davon abhängig hinterlässt auch die Ausbildung ganz unterschiedliche Anwendungsformate der Mediation.

Die folgende Übersicht gibt einen Eindruck über die unterschiedlichkeit der Ausbildungen gemessen am Ausbildungsumfang. Detailangaben werden recherchiert und können unter den Links in der Spalte Fundstelle nachgelesen werden.

 Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die Angabe des Ausbildungsumfanges noch keine Aussage über die Ausbildungsqualität zulässt! Es mag aber unterstellt werden, dass Länder mit einer Ausbildung um 40 Stunden nur facilitative Mediationen nach dem Harvard-Konzept umfassen.