Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Neckarufer im Gemeinderat

Eintrag
59
Datum
2019-02-07
Schlagzeile
Neckarufer im Gemeinderat
Inhalt (Zitate aus dem Presseartikel, die für Mediatoren von Interesse sein könnten)
Die „Bebauung westlicher Neckar“ ist offensichtlich ein ganz besonderes Projekt und erregt die Gemüter. Hier eine Bilanz: Städtebaulicher Wettbewerb, Siegerentwurf mit vier Punkthäusern an der Straße. Infoabend über Hotelpläne, trotz viel Kritik Verkaufsbeschluss an Investor. Bürgerbegehren, 4701 Unterschriften, sechs Gemeinderatsbeschlüsse, drei wieder zurückgenommen, die Rahmenbedingungen bleiben bestehen. Ergebnislose Kompromissgespräche, keine Mediation. Das Projekt wird zur Chefsache erklärt. Mit einer „Repräsentativen Bürgerbeteiligung“ soll das Chaos aufgelöst werden, „mit einem Format, mit dem alle leben können“, versprach der OB. Und dann kam doch wieder alles anders. ... Am Dienstag, 12. Februar, ist das Thema im Gemeinderat. Ich werde da sein. Ich will sehen und hören, wer welche Position vertritt und wem ich im Mai noch einen Vertrauensvorschuss geben kann. Eigentlich sollten das alle Nürtinger tun, die nicht länger sagen wollen: „Die machen ja doch nur was sie wollen“. Und für alle Erstbesucher: Gemeinderat ist manchmal unterhaltsamer als Fernsehen!
Autor
Kategorie
Fallinformation
Kommentar
Das ist ein Leserbrief. Er beschreibt, wie mit Problemen umgegangen wird. Siehe auch Bürgerbeteiligung
Quellenhinweis
Nürtinger Zeitung
Fundstelle (URL)
https://www.ntz.de/nachrichten/leserbriefe/artikel/neckarufer-im-gemeinderat/
Schlagworte
bürgerbeteiligung   
Relevanz
(0)
Erstellt
Donnerstag Februar 7, 2019 09:26:07 CET