Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Das Leid der Beziehungs-Ausbrecher

Eintrag
6118
Datum
2019-12-15
Schlagzeile
Das Leid der Beziehungs-Ausbrecher
Inhalt (Zitate aus dem Presseartikel, die für Mediatoren von Interesse sein könnten)
Der Artikel führt aus: "... Jemand wird verlassen und leidet darunter. Voller Mitgefühl wird auf diesen Verlassenen geschaut. Was aber ist mit dem, der geht? ... Dem eigentlichen Weggehen geht eine lange Zeit des Abschieds voraus. Nach außen wirken diese Paare oft sogar glücklich und zufrieden miteinander. Doch tatsächlich ist einer der Partner mehr daran interessiert, die Beziehung weiter zu entwickeln, während der andere sich in den gegebenen Umständen einrichtet und Veränderungen ablehnt. ... Der erhoffte Austausch, die angestrebte Bindung kommen nicht zustande. ... Dabei gebe es nur zwei einfache Regeln, die man beherzigen muss. "Regel Nummer eins ist Verbundenheit: Ich möchte, dass du mich hältst, mein sicherer Ort bist. Regel Nummer zwei betrifft die Identität: Du sollst mich sehen und wertschätzen und mein Lebenszeuge sein." An diesen beiden Punkten entscheidet sich nach Erfahrung der Paartherapeutin langfristig der Bestand einer Partnerschaft.
Autor
Solveig Bach
Kategorie
Allgemein
Kommentar
Der Beitrag berührt eine Frage, die immer wieder in der Mediation aufkommt: "Warum hast Du mich verlassen". Hier wird der Begriff Identität mit Individualität ersetzt und die Frage aufgeworfen, wofür ich zur Wahrung der Individualität ein Gegenüber brauche. Nähere Ausführungen dazu im Beitrag Paarkonflikte.
Quellenhinweis
n-tv.de
Fundstelle (URL)
https://www.n-tv.de/leben/Das-Leid-der-Beziehungs-Ausbrecher-article21439966.html
Schlagworte
scheidung    trennung   
Relevanz
(0)
Erstellt
Sonntag Dezember 15, 2019 22:49:46 CET