Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Ehen zeigen eine größere Bereitschaft zur Konfliktlösung

Eintrag
4359
Datum
Schlagzeile
Ehen zeigen eine größere Bereitschaft zur Konfliktlösung
Inhalt (Zitate aus dem Presseartikel, die für Mediatoren von Interesse sein könnten)
Ehen werden heute bewusster geschlossen ... Das Statistische Bundesamt hat auch gerechnet. Seit 2007 treten wieder mehr Paare vor den Traualtar, nach den jüngsten Zahlen für 2017 rund 407.000. Männer waren bei der Hochzeit im Durchschnitt 34, Frauen 31 Jahre alt. Anfang der 1970er Jahre waren beide Partner jeweils 10 Jahre jünger. Auffällig ist, dass die durchschnittliche Dauer von Ehen in Deutschland beständig wächst - von rund 11 Jahren zu Beginn der neunziger Jahre auf mittlerweile 15. Im Jahr 2017 wurden rund 153.500 Paare geschieden. Das war der niedrigste Wert seit 1992 .... Viele Experten seien verwirrt und fragten sich, ob das an einem neuen Sicherheitsdenken in gefühlten Krisenzeiten liege. Krüger sieht es anders. "Ich glaube, dass in den letzten zehn Jahren die Ehen besser geworden sind. Glücklicher." Beziehungen seien demokratischer als früher. Auch wenn Haushalt und Kindererziehung weiterhin eher auf den Schultern der Frauen lasteten, werde zwischen den Partnern mehr ausgehandelt. ... Ein Kennzeichen von heutigen Ehen sei auch eine größere Bereitschaft zur Konfliktlösung. "Je leichter es fällt, sich zu trennen, desto eher nehmen wir diese Option auch wahr." Wer heirate, mache im Streitfall oft lieber eine Paartherapie als sofort zu gehen.
Autor
Ulrike von Leszczynski
Kategorie
Fachinformation
Kommentar
Mediation zur Konfliktvermeidung wäre auch eine Idee (und findet in der Praxis auch statt).
Quellenhinweis
NTV / dpa
Fundstelle (URL)
https://www.n-tv.de/wissen/Ehen-werden-heute-bewusster-geschlossen-article20915801.html
Schlagworte
statistik    scheidung    familiemediation   
Bewertung
(0)