Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Sexskandal: Mediation abgelehnt

Eintrag
79
Datum
2019-03-14
Schlagzeile
Sexskandal: Mediation abgelehnt
Inhalt (Zitate aus dem Presseartikel, die für Mediatoren von Interesse sein könnten)
Der seit März 2018 laufende Rechtsstreit zwischen den Hatter SPD-Ratsmitgliedern Katja Radvan (44) und Oliver Toth (46) wegen der „poppen.de“-Affäre geht vor der Zivilkammer des Landgerichts Oldenburg weiter. ... Allerdings geht es im Verfahren um begründbare Schmerzensgeldforderungen. In der öffentlichen Verhandlung am Mittwoch war eine ins Spiel gebrachte „gerichtsnahe Mediation“ vonseiten der Klägerin abgelehnt worden. Toth leugnet die Täterschaft, in einem Strafverfahren hatte er 2017 dennoch der Zahlung einer Geldauflage in Höhe von 2000 Euro zugestimmt.
Autor
Werner Fademrecht
Kategorie
Fallinformation
Kommentar
Klingt nach Täter Opfer Ausgleich, wo auch die Ergebnisoffenheit eingeschränkt ist, weil ein Geständnis vorausgesetzt wird. Hier geht es jedoch um eine Zivilsache.
Quellenhinweis
Nordwest Zeitung
Fundstelle (URL)
http://www.taz.de/!5577965/
Schlagworte
Relevanz
(0)
Erstellt
Donnerstag März 14, 2019 10:05:00 CET