Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Indisches Gericht behält sich Beschluss über Mediation vor

Eintrag
77
Datum
2019-03-08
Schlagzeile
Indisches Gericht behält sich Beschluss über Mediation vor
Inhalt (Zitate aus dem Presseartikel, die für Mediatoren von Interesse sein könnten)
Der Oberste Gerichtshof Indiens hat am Mittwoch sein Urteil darüber verkündet, ob er eine Mediation im Streit um ... eine Moschee aus dem 16. Jahrhundert, die 1992 von rechtsextremen hinduistischen Gruppen abgerissen wurde ... anordnen soll. ... ein Anwalt, der die Gottheit Ram Lalla Virajman, ... in dem Fall, vertritt, ... widersetzte sich ihr und sagte: “Ihr Recht auf dem Land, auf dem Lord Ram geboren wurde, ist nicht verhandelbar”. ... “Selbst wenn es eine Chance von einem Prozent auf eine gütliche Einigung gibt, sollte man es versuchen …. Wir erwägen diese Option ernsthaft, denn Mediation wird auch ein vertrauliches Verfahren sein”, hatte der Sender einen Richter zitiert.
Autor
Kategorie
Fallinformation
Kommentar
Interessant ist wieder der Gedanke, recht sei nicht verhandelbar und die Auffassung des Gerichts, damm man eine Mediation bei nur einer 1%igen -Chance versuchen sollte.
Quellenhinweis
twittersmash.com
Fundstelle (URL)
https://twittersmash.com/news/indisches-gericht-behalt-sich-beschluss-uber-mediation-im-moscheefall-vor/
Schlagworte
chance    erfolgsaussicht   
Relevanz
(0)
Erstellt
Freitag März 8, 2019 09:10:30 CET