Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Die Partei stellt mehrfach heraus, dass sie sich in einer Therapie befindet

ID
3126
Problemschilderung
Die Partei stellt mehrfach heraus, dass sie sich in einer Therapie befindet
Antwort
Grundsätzlich ist der Hinweis auf eine Therapie auch vom Mediator zu beachten. Er muss sich dafür interessieren, ob ein Krankheitsbild vorliegt, das die Mediation beeinträchtigen kann. Gegebenenfalls muss er die Mediation auch mit der Therapie abstimmen, damit beide Vorgänge sich nicht in die Quere kommen und unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Wenn die Partei mehrfach auf die Therapie hinweist, sollte der Mediator davon ausgehen, dass dies ein wichtiger Hinweis ist. Er sollte herausfinden, was damit gemeint ist und warum es für die Partei wichtig ist, dies herauszustellen. Hierfür kann es viele Gründe geben: die Partei meint etwas anders als eine krankheitsbedingte Therapie; sie Partei weist auf ihren geschwächten Zustand hin; damit ist ein Vorwurf an die Gegenpartei verbunden; es ist ein Appell an den Mediator; usw. Erst wenn der Mediator die Bedeutung und das Motiv der Hinweise erklärt hat, kann er die passende Intervention finden.
Kategorie
Parteien
Technik/Intervention
Beraten, Beratungshinweis, Hinterfragen, Konfliktanalyse
Schlagworte
Krankheit    Augenhöhe    Schwäche    Hilferuf    Vorwurf   
Link
Krankheit
Relevanz
(0)
Erstellt
Sonntag Oktober 14, 2018 16:23:44 CEST
von Administrator