Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 1321 Ergebnisfokussierte Mediation / Konfliktklärung / Teamoptimierung 3-Abteilung »  Archiv »  Archiv: Mediationen

Ergebnisfokussierte Mediation

Es scheint wieder ein Begriff zu sein, der Altes neu verpackt. Gefunden wurde der Begriff bei der Anpreisung eines Seminars, in dem ein neues Konzept vorgestellt wird. In der Beschreibung ist lediglich von der ergebnisfokussierten Klärung die Rede. Die Kombination von Führung und Mediation soll zu einer ergebnisorientierten Klärung führen. Wenn Mediation ein Verfahren ist, findet es sich in der Beschreibung nicht wieder. Wohl aber mediative Elemente, die auch Elemente der Teamoptimierung sein können. Das PULS-Prinzip wird zu einem 3-Schritte Konzept reduziert:

  1. zunächst wird das Ziel festgelegt
  2. dann die Handlungsänderung der Teammitglieder
  3. und schließlich die Prüfung der Machbarkeit.

Die ergebnisfokussierte Klärung

Versprochen wird, dass mit dieser Methode ein Team in nur 3 Stunden handlungsfähig gemacht wird. Es geht also eigentlich um eine Teamoptimierung, wofür auch Coverdale und andere Konzepte stehen. Es ist ein mutiges Versprechen, das nur dann realisiert werden kann, wenn der im Wege stehende Konflikt nicht allzu hoch eskaliert ist und vor allem wenn er analysiert und erkannt wird.

Hinweise und Fußnoten

Alias: ergebnisfokussierte Klärung
Archiv: Ein Beitrag zum Mediationsarchiv


An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Donnerstag Juli 5, 2018 10:29:43 CEST von Arthur Trossen.