Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 582 Lässt sich mit der Statistik auch die Statistik beweisen? 3-Abteilung »  Werkzeuge 4-Inhalt »  Dienste (Angebot)

Statistik

Einen Eindruck über die EU-weite Förderung der Anwendung der alternativen Streitbeilegung und entsprechende Anreize ergibt das von der Europäischen Kommission gefertigte Schaubild1 :
Eu Statistik Adr

  • Erläuterung der Tabelle
    Aggregierter Indikator auf der Grundlage folgender Daten: 1) Website mit Informationen zur alternativen Streitbeilegung, 2) Werbekampagnen in den Medien, 3) Broschüren für die breite Öffentlichkeit, 4) Gericht bietet auf Anfrage spezielle Informationsveranstaltungen zur alternativen Streitbeilegung an, 5) Koordinator für alternative Streitbeilegung/Mediation an Gerichten, 6) Veröffentlichung von Evaluierungen zur Anwendung der alternativen Streitbeilegung, 7) Veröffentlichung von Statistiken zur Anwendung der alternativen Streitbeilegung, 8) Prozesskostenhilfe deckt (teilweise oder vollständig) die Kosten einer alternativen Streitbeilegung, 9) vollständige oder teilweise Erstattung von Gerichtsgebühren, 10) für ein Verfahren der alternativen Streitbeilegung wird kein Anwalt benötigt, 11) Richter kann als Mediator fungieren, 12) Sonstiges. Für jeden dieser 12 Indikatoren wurde ein Punkt vergeben. Insgesamt konnten für jeden Rechtsbereich maximal 12 Punkte vergeben werden. In einigen Mitgliedstaaten (ES, FR, LT) ist bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten vor einem Gerichtsverfahren zunächst ein Schlichtungsverfahren obligatorisch. Darüber hinaus ist nach dem Beginn des Gerichtsverfahrens eine gerichtliche Mediation vorgeschrieben. IE: Förderung und Anreize beziehen sich nur auf Familiensachen. IT: Richter können als Schlichter in einem Verfahren fungieren, und in diesem Fall kann eine Schlichtung erzwungen werden. LV: Bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten werden keine Gerichtsgebühren erhoben.

Es gibt keine durchgängige Statistik über die Mediation und der zur Bewertung der Mediation beitragenden Eckdaten. Wiki to Yes sammelt deshalb alle Zahlen und Statistiken, die helfen, die Lage der Mediation korrekt einzuschätzen. Hier die Zusammenstellung:

Recht

Anzahl der Gesetze und Verordnungen

Justiz

Offizielle Statistiken etwa über Gerichtsverfahren finden Sie hier:

Statistische Veröffentlichungen beim BMJV

Statistische Erhebungen zur Einstellung der Bevölkerung zum deutschen Rechtssystem und zur Mediation ergeben sich auch aus den jährlich erscheinenden Rechtsreporten der Roland Rechtsschtzversicherung:

EU-weite Statistiken finden Sie im Justizbarometer. Das EU-Justizbarometer stellt Daten über die Qualität, die Unabhängigkeit und die Effizienz der Justizsysteme in allen Mitgliedstaaten zur Verfügung:

Die Verteilung der Streitigkeiten in Deutschland ergibt sich aus dem Streitatlas der Advocard

ADR und Mediation

ADR und Schiedsgerichtsverfahren

Eine bundesweite Zusammenstellung und Erfassung von Daten über Mediation und ihre Verwendung finden Sie in der Evaluierung des Mediationsgesetzes, Rechtstatsachliche Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und fur Verbraucherschutz aus 2017

Weitere Erhebungen im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen und Umfragen:

Internationale und EU-weite Statistiken

Berufe und Branchen

Allgemein

Statistiken betreffend die Anwaltschaft

Zahlen zum Coaching

Beiträge

Hinweise auf Zahlen, Auswertungen usw. in Beiträgen:

  • Recht Buch Nr 7: Mediation (un)geregelt
  • Implementierung Gesellschaftliche Einbindung der Mediation zur Verbesserung der Streitkultur
  • Auswertung
  • Mediationsgesetz-Evaluierung Auswirkungen des Mediationsgesetzes
  • Rebooting Mediation Eine Umfrage (Forschung) des EU Policy Department beschreibt das !!EU-Mediations Paradoxon Citizens’ Rights and Constitutional Affairs des Europäischen Parlaments veranlasste eine Untersuchung zu
  • Sozio-ökonomische Analyse Gutachten von Prof. Dr. Josef Neuert in der Form einer sozio-ökonomischen Analyse der Integrierten Mediation als Konfliktregelungskonzept. Das Gutachten wurde zur !!Evaluation des Justizprojektes
  • Beschwerdefall Mediation Es sollte den Mediator nachdenklich machen, wenn seine Mediation Anlass zur Beschwerde gibt. Wenn der Mediator auch die Metaebene für das Verfahren abbildet, sieht er die Beschwerde nicht als Angriff
  • Das Signal zum Umdenken Die nachfolgende Stellungnahme zu der rechtstatsächlichen Untersuchung vom 14.06.2017 über die {FONT(size="24")}__ Evaluierung des Mediationsgesetzes __ {FONT} die im Auftrag des Bundesminis
  • Streitkulturindex Die Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation der TH Köln in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsmediation und Kommunikationsmanagement (IWM) und der Frankfurter Wirtschaftskanzlei aclanz R

Hinweise und Fußnoten
Aliase: Statistiken

Siehe auch: Dienstleistung, Suchergebnisse
Diskussion (Foren): Siehe Evaluierungsforum