Loading...
 
page id: 475 Startseite für Mediatoren A) Abteilung »  01. Zugang B) Inhalt »  08. Beruf »  Mediator
Willkommen: Allgemeines Interesse an der Mediation
Wiki to Yes für Mediatorinnen und Mediatoren

Zugangs- und Nutzungsempfehlungen für andere Zielgruppen

Hier entgeht Ihnen nichts

Ihre umfassendste Unterstützung bei der anspruchsvollen, professionellen Arbeit als Mediator oder als Mediatorin

Getting to yes ist der englische Name für das Harvard-Konzept. Wiki to Yes greift den Gedanken auf, indem das Wissen um Mediation und ihre Anwendung mit der kollektiven Intelligenz einer Community angereichert wird. Nutzen Sie den mediativen Charme, die Kompetenz und die Begegnungsmöglichkeiten, die Ihnen mit Wiki to Yes zur Verfügung stehen. Profitieren Sie von der Informationsdichte und der Möglichkeit, Informationen und Personen interdisziplinär und interprofessionell zusammenzuführen. Freuen Sie sich über eine jederzeit abrufbare, professionelle Hilfe zur Unterstützung Ihrer herausfordernden Arbeit.
Banner Ungelernt

Wegen der Aktualität der Fragen um die Zertifizierung, die Ausbildung und den Berufsstand der Mediatoren legen wir Ihnen gleich zu Beginn die Lektüre des Kommentars zur Ausbildungsverordnung ans Herz, ebenso wie die Ausführungen zum Berufsmediator.

Das Wiki to Yes Projekt

Wiki to Yes ist ein Mediationsprojekt, bei dem die Mediation zur Sprache kommt.1 Es soll helfen, Einigungen zu ermöglichen,2 die Mediation zu verstehen und zu erforschen, ihre Möglichkeiten auszuschöpfen und ihre Verwendung zu fördern. Wiki to Yes ist mit seinem immensen Fundus an vernetztem Wissen und Erfahrung3 in 1491 Wikiseiten, 7398 Datenbankeinträgen, 97 Videos, 834 Artikeln, mehr als 4.000 registrierten Usern und ca 17.000 Besuchen/Tag die wohl bedeutendste interaktive Plattform, wenn es um Fragen der Mediation geht.4
Wenn Sie als Richterin oder Richter auf dieser Seite angekommen sind, haben Sie möglicherweise nur ein ganz allgemeines Interesse an der Mediation (siehe unten Allgemeine Informationen). Möglicherweise haben Sie aber auch über eine Rechtsfrage bezüglich einer Mediation zu entscheiden (siehe Entscheidungshilfe). Vielleicht wollen Sie sich auch nur schlau machen, weil eine Kollegin oder ein Kollege Güterichter ist und Sie Fragen zur Güterichterverhandlung haben, damit Sie entscheiden können, ob Sie ihr oder ihm einen Fall zumuten können oder nicht (siehe Geeignetheit des Güterichterverfahrens). Schließlich kann es sein, dass sie selbst Mediator sind und sich überlegen, welches die passende Intervention in einer Güterichterverhandlung ist (siehe Verhandlung und Tools). All diese Fragenkomplexe (und noch mehr) werden auf Wiki to Yes zusammengeführt und konstruktiv behandelt. Eine erste Orientierungshilfe finden Sie in folgenden Seiten:

Als praktizierender Mediator oder als Mediatorin werden Sie sicher vorrangig daran interessiert sein, Entscheidungshilfen für Fragen zu finden, die bei der Fallbearbeitung aufkommen. Dann sollten Sie die Abteilung Werkzeuge aufrufen. Dort finden Sie die fachliche Unterstützung, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können. Naheliegende Anlaufstellen sind:

Mediatorenkoffer Techniken Interventionen Fehler Aufgaben Pflichten Ausstattung

Folgende Seiten sollten Sie im Blick haben

Nachfolgend finden Sie einige Links, um Ihnen den Einstieg in die Komplexität des Portals und des Themas zu erleichtern. Die Vorschläge sind nicht abschließend. Es handelt sich lediglich um eine Ausahl, die für Sie von besonderem Interesse sein dürfte:

 Hinweis:

Wenn Sie diese Seite nicht aus dem Blick verlieren möchten, falls Sie den Links folgen, wird empfohlen, die Links mit der rechten Maustaste anzuklicken und in einem neuen Tab im Browser zu öffnen.

Praktiker

  • Durchblick: Worauf Sie bei der Durchführung der Mediation achten sollten (Übersicht)
  • Kniffe: Tipps und Tricks im Überblick
  • Mediationsreport: Über die Entwicklung der Mediation

Nachrichten

  • Digest: Der Nachrichtenüberblick. Immer gut informiert!
  • Artikel: Fachbeiträge
  • Kolumne: Berichte und Meinungen zur Mediation
  • Mediationsreport: Eine periodische Bestandsaufnahme zur Entwícklung der Mediation

Wissen

Handwerkszeug

  • Techniken: Das Verzeichnis der Techniken mag inspirieren, wann Sie nicht wissen, welche Technik Sie einsetzen können.
  • Methoden: Eine methodische Zusammenfassung des Werkzeugkoffers für Mediatoren
  • Interventionen: Der Ratgeber hilft Ihnen, geeignete Maßnahmen herauszufinden
  • Verzeichnisse: Es gibt eine Reihe Verzeichnissen, die Ihre Arbeit erleichtern. Hier eine Übersicht.
  • Berechnungen: Nützliche Tabellen (Prozesskostenrechner usw.) als Arbeitshilfe, die gegebenenfalls als Link auch den Parteien zur Verfügung gestellt werden können, damit sie wirklich selbst die Lösung finden.
  • Formularsammlung: Erleichtern Sie Ihre Arbeit durch Vorlagen für alle Fälle.
  • Intervision: Intervisionen erlauben Ihnen Fälle mit Kollegen zu diskutieren
  • Supervision

Qualität

  • Fehlerverzeichnis: Bei Ihrer professionellen Arbeit sind Sie natürlich stets darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Dabei hilft es, die Fehler zu kennen. Das Fehlerverzeichnis enthält eine Aufstellung möglicher Fehler.
  • Regeln der Kunst: Ein Fehler bedeutet nicht zwingend, dass der Mediator etwas falsch gemacht hat, wofür er gerade stehen muss. Fehler im Rechtssinne ist nur ein Fehlverhalten, das Pflichten verletzt. Die Pflichten ergeben sich nur ungenau aus den Vorschriften. Präziser sind die Kunstregeln, an denen Sie Ihr Verhalten ausrichten können.
  • Fehlerverzeichnis: Aufstellung möglicher Mediationsfehler
  • Aufgabenverzeichnis: Die Aufgaben und Pflichten des Mediators
  • Benchmarks: Qualitätsmerkmale in der Mediation
  • Qualicheck: Formular zum Qualitätscheck
  • Modellcheck : Formular zur Auswahl des passenden Mediationsmodells

Verfahrenscheck

Rechtsfragen

Berufliches

Marketing

  • Zusammenfassung: Die Entscheidungsprozesse der Klienten.
  • Nachfrage: Fragen zum Marketing. Auch das ist anders.
  • Starthilfe: Wie Hürden beim Zustandekommen der Mediation überwunden werden.

Gestaltungsmöglichkeiten

  • Optionen: allgemeine Übersicht über die in Wiki to Yes bereitgestellten Optionen und Handlungsmöglichkeiten
  • Watchlist: Hinweise an den Gesetzgeber
  • Mediatorenverzeichnis: Die Investition in eine gute Arbeit rentiert sich natürlich nur, wenn Sie auch als Mediator nachgefragt sind. Also sollten Sie darauf achten, im Mediatorenverzeichnis gelistet zu sein.
  • Sloganizer: Unterstützung für Werbung.
  • Management: Unterstützung für diverse Managementanforderungen
  • Augen auf!: Ein Stück Friedensarbeit, an der Sie sich beteiligen und üben können
  • Onlineberatung: Wenn Sie nach außen in Erscheing treten wollen

Das ist noch lange nicht alles

Sie haben auch Zugriff zu den Startseiten der benachbarten Zielgruppen. Schauen Sie dort bitte nach, wenn Sie sich z.B. für den Schwerpunkt Aus- oder Fortbildung interessieren oder für den wissenschaftlichen Zugang. Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit, nach Schlagworten und Kategorien zu suchen.

 Ein guter Rat:
Arbeiten Sie mit. Beantworten Sie die Fragen in den Foren und stellen Sie selbst Fragen ein. Nehmen Sie an den Projekten teil. Alles trägt dazu bei, das Bild der Mediation zu vervollständigen und gegebenenfalls zu korrigieren. Mit Ihrer Mitarbeit fördern Sie die Mediation und sich selbst. Füllen Sie das Profil aus, damit Sie im Mediatorenverzeichnis erscheinen. Werden Sie sichtbar. Die Suchmaschinen finden das Wiki über die Fachbeiträge! So kommen Sie auch an Fälle. Hier erfahren Sie mehr über die Wiki to Yes Aktionen

Natürlich haben Sie wie jeder registrierte Besucher eines Wiki die Möglichkeit, Wiki-Seiten zu erstellen, zu kommentieren, zu diskutieren und in Erscheinung zu treten. Engagieren Sie sich! Indem Sie diese Plattform aktiv nutzen, sind Sie Teil der Community und Förderer der Mediation. Stöbern Sie herum und überzeugen Sie sich. Mit dem Premium-Zugang haben Sie den optimalen Zugriff auf die alle Ausbildungsinhalte, Fachliteratur5 und Profiwerkzeuge.6 Wenn Sie Fragen haben oder etwas fehlt, schicken Sie bitte ein e-Mail. Die unterschiedlichen Zugänge und die damit einhergehenden Berechtigungen werden in der Anmeldung erläutert.

Start Anmelden und Login e-Mail senden

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen.
Zitiervorgabe im ©-Hinweis.

Bearbeitungsstand: 2021-11-07 07:28 / Version 118.

Aliase: Mediatorenseite

1 Siehe den Beitrag: Hier kommt die Mediation zu Wort
2 Der Name des Portals ist an die Bezeichnung für das Harvard Konzept Getting to yes angelehnt.
3 Sie finden präzise Angaben hierzu im Beitrag Verwendung.
4 Angemeldete Nutzer können die Statistik einsehen (Siehe Zugangsrechte)
5 z.B. Kommentar zum Mediationsgesetz, {trackerautoritem trackerId="16" fieldId="103" fieldId2="622" itemId="119"}, {trackerautoritem trackerId="16" fieldId="103" fieldId2="622" itemId="11105"} u.v.a.m. Siehe Bibliothek
6 z.B. Muastertexte, Onlineaccount, usw.

Created by Arthur Trossen. Last Modification: Sunday November 7, 2021 07:28:48 CET by Bernard.