Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 618 Startseite für Betroffene (Konfliktparteien) 3-Abteilung »  Zugang
Willkommen: Allgemeines Interesse an der Mediation
Mediation für Konfliktparteien

Start allgemein / Start personenzentriert

Alles wird gut

Konflikte haben die Eigenschaft, dass sie verwirren, beängstigen und irritieren. Sie kosten Energie und Kraft. Manchmal hat man das Gefühl, gegen eine Wand zu rennen. Manchmal fühlt man sich ungerecht behandelt, manchmal erscheint die Situation aussichtslos. Das macht die Konflikte zu unangenehmen Begleiterscheinungen des Lebens. Allerdings haben Konflikte auch eine hilfreiche Seite. Sie zeigen, wo etwas nicht stimmt und geben Hinweise, wie das Problem zu lösen ist. Jetzt kommt es nur noch darauf an, die im Konflikt verborgenen Botschaften korrekt zu erkennen und zu verstehen.

Der Weg ist das Ziel  


Wiki to Yes möchte Ihnen helfen, den Weg in eine vollständige Konfliktbeilegung zu finden, damit Sie die besten Entscheidungen auf dem Weg Ihrer Konfliktbewältigung treffen können. Die Idee des Mediationswikis ist:

  1. zuverlässige, qualifizierte Informationen zu teilen
  2. dabei zu helfen, den passenden Dienstleister für das passende Verfahren zu finden
  3. Wege in die Deeskalation zu ermöglichen
  4. bei der Problemlösung behilflich zu sein
  5. sich zu begegnen.

 Hinweis:

Um einen direkten Zugriff auf diese Seite zu erhalten wird empfohlen, im Browser ein Lesezeichen zu setzen. Wenn Sie diese Seite nicht aus dem Blick verlieren möchten, falls Sie den Links folgen, wird empfohlen, die Links mit der rechten Maustaste anzuklicken und in einem neuen Tab im Browser zu öffnen.

Was ist ein Konflikt?

Kurz gesagt: Der Hinweis, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist
Für viele Menschen sind Konflikte etwas Unangenehmes. Sie fühlen sich nicht gut an. So sehr wie sie verwirren, enthalten sie aber auch Hinweise darauf, wie sie vermieden oder gar gelöst werden können. Der Schlüssel für die Lösung ist stets, sich dem Konflikt zu stellen. Wiki to Yes möchte dazu beitragen, die Konflikte besser zu verstehen. Einen generellen Zugang zum Thema finden Sie in dem Beitrag Konflikte. Von allgemeinem Interesse dürften auch die folgenden Beiträge sein:

Menschen haben eine natürliche Kompetenz zur Konfliktbewältigung. In vielen Fällen können Sie sich also selbst helfen. Die folgenden Anleitungen möchten Sie dabei unterstützen:

Manchmal braucht es die besonnene Sicht von außen, um den Rumpelstilcheneffekt herbeizuführen und die im Konflikt verborgenen Hinweise sichtbar zu machen. Dann ist die Mediation ein Angebot, mit dem Sie sich auseinandersetzen sollten.

Was ist Mediation?

Kurz gesagt: Ein am Nutzen ausgerichtetes Verfahren der Konfliktbeilegung.
Mediation in nur 90 Sekunden erklärt das Video Unfold conflicts 1


Dieses Youtube-Video will auf die Möglichkeiten einer Mediation hinweisen. Eine einvernehmliche Lösung ist immer die beste Basis für die Zukunftsgestaltung. Das weiß jeder. Nur dass ein Einvernehmen auch im Konflikt möglich ist, wo die Gefühle eigentlich alles andere erwarten als ein Einvernehmen, das weiß nicht jeder. Die Mediation sucht eine Lösung, mit der alle zufrieden sein können. Sie achtet auf den Nutzen für jede Partei und vergleicht das Ergebnis mit allen anderen denkbaren Lösungen, sodass die Parteien sicher sein können, das Beste aus dem Konflikt herausgeholt zu haben und zur Ruhe zu kommen. Die Parteien entscheiden selbst was Ihnen die innere Ruhe wert ist.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Video um ein bei Youtube (Google) hinterlegtes Video handelt. Es wurde im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Was das bedeutet, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ausführlicher ist die folgende Beschreibung oder das Merkblatt, das Sie auch mit nach Hause nehmen oder weiterempfehlen können:

Übersicht über die Mediation Merkblatt Mediation

Wann brauche ich so etwas?

Kurz gesagt: Immer wenn es darum geht, eine noch bessere Lösung zu finden.
Wichtig ist es, sich von der Vorstellung zu befreien, dass es bei der Mediation nicht zur Sache gehe und dass es sich nur um ein Weicheigelaber handelt. Wichtig ist es auch, sich von der Vorstellung zu befreien, dass es sich um eine Wunderwaffe handelt. Trotzdem ist sie äußerst wirkungsvoll, denn Mediation ist anders. Schon Albert Einsteion sagte:

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


Hätte Einstein die Mediation gekannt, hätte er sie ganz sicher als Methode der Problemlösung empfohlen. Weil die Mediation ein anderes Denken bewirkt, bietet sie eine echte Chance, aus einem Problem hinauszukommen. Eine kurze Einführung zur Mediation und zur Auswahl des passenden Verfahrens finden Sie in den Beiträgen:

Was ist mit dem Gegner?

Mediation ist ein Verfahren, dem alle Parteien zustimmen müssen. Es mag als ein Beleg für die Konflikteskalation verstanden werden, wenn die Gegenseite den Vorschlag zur Durhcführung einer Mediation ablehnt. Die Ablehnung kann verschiedenen Gründe haben. Eine mögliche Ursache ist eine unzureichende Mediation über die Kompetenz der Mediation, eine andere Ursache kann der konfliktbedingte Widerstand sein. Es kann aber auch sein, dass die Mediation tatsächlich nicht geeignet ist, Hilfe bei der Konfliktbeilegung zu geben. Auch gibt es die Möglichkeit, dass eine Partei den Konflikt gar nicht beilegen will (oder kann). Wiki to Yes möchte auch hiuer dazu beitragen, den optimalen Weg in die Konfliktbeilegung zu finden. Nutzen Sie die folgenden Hilfestellungen:

  1. Information über das Clearing (Verfahrenswahl) und die Geeignetheit der Mediation.
  2. Weiterleitung der Information über die Mediation, um die Möglichkeit überhaupt vorzustellen.
  3. Zur Frage, wie der Gegner an den Verhandlungstisch gerufen werden kann

Entscheidungshilfen

Was Sie sonst noch interessieren könnte

Wenn noch Fragen offen sind:

  • Mediation-Fragen: Prüfen Sie die FAQ Liste, wenn Sie Fragen haben
  • Fragen an die Community: Stellen Sie Probleme und Fragen im Forum zur Diskussion
  • Onlineberatung: Wenn dann noch offene Fragen sind, können Sie die kostenlose Online-Erstberatung in Anspruch nehmen.

Fordern Sie die Experten der Community!
Stellen Sie Fragen (in den Foren) und schildern Sie Ihr Problem. Für manche Eingaben müssen Sie angemeldet sein (wegen Spamschutz).

Einladung

Informieren statt Überreden. Wenn es darum geht, die andere Partei für einen konstruktiven Weg der Konfliktbeilegung zu gewinnen, können Sie einen Link auf diese Seite weiterleiten, sodass sie sich selbst ein Bild machen kann:

Diese Seite weiterempfehlen Wiki to Yes empfehlen

Hinweise und Fußnoten

Betroffene


Erstellt von Administrator. Letzte Änderung: Donnerstag Oktober 24, 2019 18:15:01 CEST by Arthur Trossen.