Lade...
 
Willkommen: Ausbilder
Wiki to Yes für Ausbilder

Start allgemein / Start personenzentriert

Nutzen Sie den Thinktank

Für die Einen ist die Ausbildung zur Mediation ein politisches Thema zur Marktkontrolle. Für die Anderen ist es ein herausfordernder Bildungsauftrag. Wer die Komplexität der Mediation erkennt, der weiß wovon die Rede ist.

Egal wie man es sieht, die Ausbildungsinstitute sind gefordert. Akkreditierungen sind im Gespräch, wodurch die Qualität der Ausbildung und mithin der Mediation gesichert werden soll. Die Ausbilder selbst sind bisher nicht zu Wort gekommen. Auf Wiki to Yes haben sie die Möglichkeit. Helfen Sie also der Politik, die zur Mediation passenden Entscheidungen zu treffen. Aktuell ist folgende Umfrage:

 

Ein übergreifendes Konzept, das eine solide Basis für die Mediation darstellen kann, gibt es (noch) nicht. Davon betroffen ist auch die Ausbildung. Die Herausforderung besteht darin, ein System bereitzustellen, das alle Interessen in sich vereint. Die Interessen der Nachfrage stehen im Vordergrund. Sie sind an der Mediation zu messen, wenn hinten eine Mediation herauskommen soll. Die Mediation kennt die Prinzipien der Freiwilligkeit und der Eigenverantwortlichkeit. Für die Ausbildung kommt das Prinzip der didaktischen Freiheit hinzu. Um eine Qualität zu liefern, die der Komplexität und Vielfalt der Mediation entspricht, ist eine gemeinsame Entwicklung erforderlich. Das ist gar nicht so einfach, wenn die Protagonisten doch auch im Wettbewerb zueinander stehen. Die moderne Wirtschaft löst das Problem mit dem Prinzip der Coopetition. Wiki to Yes erweitert dieses Prinzip zur meditativen Coopetition. Gemeint ist die Zusammenarbeit bei der Errichtung eines Fundamentes, wo wenigstens die Systematik und Terminologie konform verwendet werden und abgestimmte Maßstäbe als Qualitätsmerkmale vereinbart werden. Keine Technik eignet sich dafür besser als die hier verwendete Tiki-Technik. Sie ist eine Erweiterung der Wikimedia-Technik, in dem sie nicht nur Wiki Seiten, sondern auch Foren, Blogs, Artikel und vieles andere mehr zur Verfügung stellt.

Die Möglichkeiten für Ausbilder

Als Ausbilder können Sie das Mediationswiki zunächst als Informationsquelle, dann als zitierfähige Basis für ihre Studenten, bis hin zu speziell eingerichteten Lernplattformen nutzen, wo sie eigenes oder zur Verfügung gestelltes Lehrmaterial auch für geschlossene Benutzergruppen (Kurs und Klassenräume) einsetzen können. Alles ist kostenlos für Sie ebenso wie für ihre Studenten, außer die Nutzung der kursabhängigen (insdividualisierten) Lernplattformen.

 Hinweis:

Um einen direkten Zugriff auf diese Seite zu erhalten wird empfohlen, im Browser ein Lesezeichen zu setzen. Wenn Sie diese Seite nicht aus dem Blick verlieren möchten, falls Sie den Links folgen, wird empfohlen, die Links mit der rechten Maustaste anzuklicken und in einem neuen Tab im Browser zu öffnen.

Die ausbildungsrelevanten Seiten im Überblick

Worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken sollten, sind folgende Seiten:

  • Ausbildungsinstitute: Verzeichnis der Ausbilder. Hier sollte Ihr Institut ebenfalls gelistet sein.
  • Ausbildungsverzeichnis: Verzeichnis der Kurse. Stellen Sie Ihre Ausbildung vor.
  • Termine: Hier können Sie Ausbildungshinweise, Seminarankündigungen eingeben
  • Verbändeverzeichnis: Verzeichnis der Mediatorenverbände
  • Newsfeed: Stellen Sie sicher, dass sich auch Ihre News im Nachrichtenüberblick wiederfinden lassen.
  • Foren, Blog, Artikel: Zeigen Sie Ihr Know-how, Ihre Präsenz und Ihre Stärke, indem Sie sich an den Foren und Blogs beteiligen, Artikel einreichen und Wiki-Seiten kommentieren
  • Projekte: Stellen Sie Ihre Projekte vor, damit die Besucher sich auf Ergebnisse einstellen oder sogar daran mitwirken können. Bedenken Sie, dass Sie hier Besucher treffen, die Ihre Web-Seite nicht besuchen würden, aber dennoch Interesse haben, sich einzubringen.
  • Standards: Achten Sie bitte darauf, dass stets die neuesten Standards abgebildet werden.
  • E07-Kommentare: Hier finden Sie juristische Online-Kommentare zum Mediationsgesetz und zur ZMediatAusbV. Helfen Sie darauf zu achten, dass die relevanten Fragen für Ihren Geschäftsbereich besprochen sind
  • Quellen: Falls Sie eine Zeitschrift oder ein Magazin zur Mediation herausgeben, haben Sie hier die Gelegenheit, darauf hinzuweisen.
  • Qualität: Ausführungen zur Qualität der Mediationsleistung, Benchmarks
  • Umfragen: Sie können auf eigene Forschungen hinweisen oder selbst Umfragen veranlassen, einsehen und auswerten.
  • Förderer: Bekennen Sie sich als Förderer der Mediation und geben Sie den Besuchern von Wiki to Yes Gelegenheit Ihnen zu danken.
  • Gästebuch: Vermerken Sie Ihr Feedback im Gästebuch
  • Begegnung: Bitte haben Sie im Blick, dass Sie auf diesem Portal nicht nur Mediatoren, sondern auch Betroffenen, Politikern, Wissenschaftlern und vielen anderen Anwendern und Interessenten begegnen.

Gestaltungsmöglichkeiten

  • Optionen: allgemeine Übersicht über die in Wiki to Yes bereitgestellten Optionen und Handlungsmöglichkeiten
  • Watchlist: Hinweise an den Gesetzgeber
  • Ausbildungsverzeichnis: Vervollständigung des Ausbildungsverzeichnisses
  • Ausbildungsinstitute: Vervollständigung des Verzeichnisses der Ausbildungsinstitute
  • Perspektiven: Sie können Wissensperspektiven einrichten, um Ihre Lehren herauszustellen und abzugrenzen
  • Kanäle: Es besteht sogar die Möglichkeit Kanäle einzurichten, so dass Wiki to Yes unter Ihrer Flagge läuft.

Orientierung

Die Komplexität des Themas spiegelt sich in der Komplexität von Wiki to Yes. Bitte nutzen Sie die Hinweise und Filter der Abtewilung Zugang. Zur Erleichterung finden Sie hier eine Auswahl der Seiten, denen die Kategorie oder das Schlagwort Ausbildung zugewiesen wurde, durchaus mit der Einladung zur Ergänzung.

Weitere Beiträge der Kategorie Ausbildung

Fundstellen mit der Kategorie Ausbildung sind:

  • Ausbildung Wissen, Verstehen, Können
  • Entscheidungshilfe-Ausbildung Kriterien für die Wahl der passenden Ausbildung
  • Ausbildungsverzeichnis Verzeichnis der Ausbildungen (die passende Quelle für die passende Ausbildung)
  • Ausbildungsinhalte Curricula und Ausbildungsinhalte
  • Ausbildungszertifikate Die notwendigen Bescheinigungen
  • Qualifikation Mit der Ausbildung erworbene Qualifikationen
  • Ausbildungsqualität Kriterien einer optimalen Ausbildung.
  • Studienanleitung Lernanleitung für Mediation
  • blended Learning Lernkonzepte
  • KompetenzAusbildung Die Kompetenz des Mediators ausbilden
  • Agebot
  • Diskussion Das it ein Forum wo Sie über Fragen rund um die Mediation diskutieren können. Sie können selbst Themen eröffnen und an Diskussionen teilnehmen.
  • Ausbildungsforum {DIV(class="row")}{DIV(class="col-md-6" )} {img fileId="479" alt="Ausbildungsforum" width="350px" link="Fragen"} {DIV}{DIV(class="col-md-6" )} __Fragen zur Mediationsausbildung__ Das ist ein Forum
  • Die Krux mit dem Zertifikat Es ist keine Auszeichnung. Es ist auch keine Graduierung. Es ist keine Berufsbezeichnung. Es wird als Gütesiegel bezeichnet, was es eigentlich auch nicht sein kann. !!! Der zertifizierte Mediator
  • GAMA und die Mediation GAMA steht für "Gemeinsame Akkreditierungsstelle für Mediatoren". Es ist der Versuch, die Ausbildung zum zertifizierten Mediator einer Qualitätskontrolle zuzuführen. Das Projekt wirft die Frage au
  • Umfrage zur Akkreditierung Die Meinung der Ausbildungsinstitute als erfahrene Dienstleister bei der Mediatorenausbildung ist ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, die Akkreditierung der Ausbildung zum zertifizierten Mediato

Auf die Mediation vorbereitet

Mit der Ausbildung ist die Fürsorge des Ausbilders noch nicht zu Ende. die Ausbildung lebt davon, dass die Auszubildenden auch einen Job finden dass sie Antworten auf Fragen bekommen und Kontakt zu möglichen Kunden auch ist es sinnvoll ihnen zu helfen Netzwerke zu bilden und den Bedarf für Fortbildungen zu erkennen. Für das Wiki sind mehrere Ausbauschritte geplant, die alle diese Anforderungen erfüllen und sie im Spiel halten. Es ist dann auch der Begegnung der Verbands und Partei unabhängig organisiert ist, der einen wissenschaftlichen Hintergrund hat, der Projekt und Möglichkeiten ausweist und vor allem wo auch Ratsuchende anzutreffen sind. Die Mediation lebt von der Kommunikation und von Möglichkeiten. Die Nachfrage lebt von der Einsicht.

Natürlich haben Sie als Verband alle Möglichkeiten wie jeder Besucher eines Wiki. Das heisst Sie können Wiki Seiten erstellen, kommentieren, diskutieren und trotzdem - wenn gewünscht, stets als Ausbilder in Erscheinung treten. Es gibt sogar die Möglichkeit, dass Sie Teile des Wiki als "Kanäle" unter Ihrer Flagge laufen lassen und virtuelle Klasenzimmer mit beschränkten Benutzerzugriffen einrichten. Diese Option wäre kostenpflichtig. Am Besten, Sie fragen einfach an, wenn Sie mehr über Wiki to Yes erfahren möchten.

Highlights Wiki to Yes e-Mail senden

Hinweise und Fußnoten

Aliase: Ausbilder
Bearbeitungshinweis: Textvollendung und Programmvollendung erforderlich