Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 1347 Homepage und Arbeitsseite von: "Projekt.Mediationstheorie" 3-Abteilung »  Akademie 4-Inhalt »  Lehre (Wissenschaft) »  Forschungsprojekte »  Projekt.Mediationstheorie

Arbeitspapier als Projektgrundlage

Der wissenschaftliche Diskurs zu Projekt.Mediationstheorie

Das Arbeitspapier ist - neben den anderen Aktions- und Mitwirkungsgelegenheiten im Wiki to Yes die Arbeitsgrundage für die Forschungsgruppe. Jeder kann mitwirken und Änderungen selbst vornehmen oder im Forum Projektgestaltung vorschlagen. Die Mitwirkungsmöglichkeiten sind bei der Projektbeschreibung nachzulesen.




Forschungsgegenstand
Bildung einer Mediationstheorie und Diskurs über die Kognitionstheorie

 Bitte beachten Sie:

  1. Es wird empfohlen, diese Seite als Favorit (siehe Page actions) zu markieren, damit sie in Ihrem persönlichen Menü erscheint
  2. Sie können direkt auf dieser Seite Änderungen vornehmen - auch mit einem Uservermerk. Wenn Sie das lieber vermeiden möchten, können Sie Kommentare einfügen (am Ende der Seite) oder die im Text eröffneten Foren bedienen.
  3. Nutzen Sie die Tiki-Optionen in Ihrem Account, um Nachrichten zu senden, Aufgaben zu verteilen, Notizen anzufertigen usw.
  4. Wenn Sie die Seite monitoren (siehe Page actions) werden Sie über Änderungen sofort informiert

Bestandsaufnahme

Der aktuelle Stand ergibt sich aus den Ausführungen zur Theorienbildung. Was ist zu tun, damit die dort beschriebene Idee wissenschaftlich zugänglich und haltbar ist. Folgende konkreten Fragen tun sich auf:

  1. Ist die Behauptung zutreffend, dass es (außer der Kognitionstheorie keine Mediationstheorie gibt?
    Überlegungen dazu sind möglich im Forumsbeitrag Der Theoriendiskurs
  2. Genügt ihre logische Herleitung?
  3. Was sollte empirisch untersucht werden?
  4. Wo sind aus wiss. Sicht die Shwachstellen?
    Überlegungen dazu sind möglich im Forumsbeitrag Kognitionstheorie als Mediationstheorie

Arbeitsschritte

Die sich aus der Bestandsaufnahme ergebenden Arbeitsanforderungen und Schritte sind:

1.1.1. Meinungsbildung

  1. Feedback zu den bisherigen Ausführungen einholen
  2. Herausarbeiten der Arbeitsaufträge entsprechend der Bestandsaufnahme

1.1.2. Kontaktaufnahme

  1. Kontakt mit Kognitionspsychologen. Vorstellung der Theorie und Prüfung der Relevanz für diese Wiisenschaft. Einladung zur Mitarbeit
  2. Kontakt mit Kognitionswissenschaftlern. Vorstellung der Theorie und Prüfung der Relevanz für diese Wiisenschaft. Einladung zur Mitarbeit

Das Arbeitsblatt wird projektbezogen weiter entwickelt und kontinuierlich fortgeschrieben

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Donnerstag Juli 26, 2018 19:53:17 CEST von Arthur Trossen.