Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal
Seiten-ID: 802 Für jeden Konflikt ein Verfahren 3-Abteilung »  Archiv »  Archiv: Lexikon (allgemein) 4-Inhalt »  (06) Konflikt »  Konfliktarten

Konfliktzuweisungsprinzip

Das Konfliktzuweisungsprinzip, auch als das Prinzip der differenzierten Konfliktzuweisung gekannt, erwartet eine höhere Spezialisierung, so dass sich das Fachwissen gezielter einbringen lässt. In einer immer komplexer und komplizierter werdenden Welt braucht es Spezialisten, um die Farbigkeit sicherzustellen. Soweit so stimmig. Es gibt ein Problem, was bei der Arbeit am Wiki to Yes aufgefallen ist, dass es der Konflikt und die Notwendigkeit, den Konflikt von den Sachproblemen zu unterscheiden. Eine Möglichkeit dafür bieten die Konfliktdimensionen. Auch das Streitkontinuum weist Dimensionen aus, auf die sich die Fachlichkeit nicht notwendigerweise erstreckt. Will sagen: das Prinzip der differenzierten Konfliktzuweisung lässt den Konflikt insoweit auf Verfahren beziehen, wie sich eine Konfliktkongruenz herstellen lässt. Hier bestehen erhebliche Zweifel.

Konfliktkongruenz 

Hinweise und Fußnoten

Alias: Prinzip der differenzierten Konfliktzuweisung
Bearbeitungshinweis: Textvollendung erforderlich.
Prüfvermerk: -

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Montag Oktober 2, 2017 16:27:23 CEST von Arthur Trossen.