Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Konflikttypen


Ein Beitrag zum Facharchiv


Der Begriff Konflikttypen wird zum einen synonym mit dem Begriff der Konfliktarten verwendet, zum anderen bezieht er sich auf die Konfliktpersonen, indem er bestimmte Charaktere identifiziert und Muster aufdeckt, wie sich Menschen im Konflikt verhalten.

Konflikttypen (Arten)

Auf (Konflikt-)Arten bezogene Konflikttypen

Jeder Konfliktes individuell und trotzdem gibt es Muster Konfliktumfelder, die in mehr oder weniger typische Konfliktsituationen führen. Um die Vielfalt der unterschiedlichen Erscheinungsformen nachzuweisen, wurden sie in einer Datenbank, dem Konfliktverzeichnis zusammengestellt.

Arten und Erscheinungsformen der Konflikte

Der Versuch einer Kategorisierung der Erscheinungsformen von Konflikten erscheint müßig und für die Mediation nicht unbedingt hilfreich. Eine allgemeingültige Kategorisierung erlaubt allerdings die am Streitkontinuum ausgerichtete Unterteilung nach Konfliktdimensionen.

Konfliktdimensionen

Konflikttypen (Personen)

Auf Personen bezogene Konflikttypen

Den Charakter eines Menschen machen wir an seinem Verhalten fest. Grundlage des Verhaltens sind zum Beispiel verschiedene Temperamente. Wir unterscheiden

  1. Choleriker (leicht erregbarer, unausgeglichener, jähzorniger, zu Wutanfällen neigender Mensch)
  2. Melancholiker
  3. Phlegmatiker
  4. Sanguiniker

Man mag sich vorstellen, dass diese Temperamente im Konfliktverhalten ein Ventil finden.
Dann wird unterschieden zwischen folgenden Konfliktcharakteren:

Vermeider gehen aus dem Weg
Kämpfer setzen sich durch.
Anpasser passen die persönlichen Interessen den Begebenheiten (Einschätzungen) an
Kompromissler suchen die schnelle Lösung

Hinweise und Fußnoten

Alias: Temperamente
Bearbeitungshinweis: Textvollendung erforderlich.
Archiv: Ein Beitrag zum Facharchiv. Siehe auch: Konflikte
Prüfvermerk: -

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Montag April 24, 2017 11:50:07 CEST von Arthur Trossen.