Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal


Kognitionstechniken sind Werkzeuge, die helfen, die Mediation als Kognitionsprozess zu verwirklichen. In erster Linie handelt es sich um Steuerungswerkzeuge und Erkenntniswerkzeuge. Die wichtigsten Werkzeuge dieser Kategorie sind die Metakommunikation und das präzise Zuhören. Mit seinen Rückmeldungen reflektiert der Mediator den Erkenntnisprozess, indem er die Information einer Meta-Information zuordnet, die es erlaubt, sowohl in der Sache wie im Verfahren zu dimensionieren.

Dimensionierung des Verfahrens
Indem der Mediator die Information als Position, Interesse oder Lösungsweg qualifiziert, hat er eine Handhabe die Information in die entsprechende Phase ein zu sortieren und gegebenenfalls zurückzustellen oder vorzuziehen.
Dimensionierung des Falles
Indem der Mediator die Information entsprechender Sachinhalte dimensioniert könne sie als Fakten, Meinungen oder Emotionen qualifizieren. Er kann sie als eine Beziehungsinformation, als eine Zeitinformation usw. qualifizieren, um die Informationen entsprechend zu behandeln und zuzuordnen.


Beispiele für Kognitionstechniken:

Zusammenstellung der Kognitionstechniken
Die nachfolgende Liste ist ein Auszug aus der Werkzeugdatenbank gefiltert nach Kognitionstechniken


Neuer Begriff mit Definition

Du hast keine Berechtigung einen Eintrag einzufügen



Hinweise und Fußnoten

Alias: Kognitionstechniken
Siehe auch: Ratgeber für Interventionen
Archiv: Ein Beitrag zum Werkzeugarchiv
Bearbeitungshinweis: Textvollendung erforderlich.
Prüfvermerk: -