Lade...
 
Wiki to Yes, das Metaportal

Vorlagen und Formulare


Phasenablaufschema CBM

Die Phasen beschreiben den Ablauf der internationalen Mediation. Sie geben dem Mediator den Arbeitsauftrag bei einer CrossBorderMediation. Einzelheiten ergeben sich aus der Ablaufbeschreibung der Mediation. Dort werden die Phasen im Einzelnen beschrieben. Beachten Sie auch die Beschreibung der CBM.

Diese Seite weiterempfehlen

 © Hinweis

Dieses Formular wurde von win-management GmbH zur Verfügung gestellt. Eine Verwendung ist entsprechend der Lizenzbedingungen mit dem Copyright Hinweis und dem Link auf diese Fundstelle gestattet.

Ablaufschema CBM

Phase 0

  1. Prüfung der Geeignetheit
  2. Anfertigung einer Konfliktanalyse (Hypothesen)
  3. Prüfung des anzuwendenden Rechts (Kollisionsrecht)

Phase 1

Der schematisierte Ablauf der Phase 1 könnte wie folgt sein:

  1. Begrüßung / Vorstellung
  2. Soweit schon möglich: Identifikation der Parteien
  3. § 3 Abs. 1 Mediationsgesetz: Hinweis auf Vorkontakte
  4. Nur falls noch nicht geschehen: Prüfung der Geeignetheit (setzt Konfliktanalyse voraus)
  5. Vereinbarung des anzuwendenden Rechts (Kollisionsrecht)
  6. Öffnung des Kulturkanals
  7. Darauf basierend: Zielvereinbarung (Suche nach Lösung )
  8. Darauf basierend: Wegvereinbarung (Mediation als Verfahren)
  9. Soweit jetzt schon möglich: Vorstellung des gegebenenfalls Mediationsmodells
  10. Vereinbarung der Rahmenbedingungen: Rollen, Offenheit, Vertraulichkeit, Freiwilligkeit,
  11. Evtl. Setting (Sitzordnung analysieren)
  12. Evtl. (nur bei Bedarf) Gesprächsregeln
  13. Arbeitsbündnis: Zusammenfassung der Vereinbarungen

Phase 2

Der schematisierte Ablauf der Phase 2 könnte wie folgt sein:

Ablauf bei Sachverhaltsmethode:

  1. Erläuterung der Phase
  2. Aufforderung das Problem / den Fall zu schildern
  3. Wer fängt an – Spiel
  4. Zusammenfassung, Positionen herausarbeiten, Themen dazu bilden.
  5. dto mit Gegenpartei
  6. Vergewissern, ob es weitere Themen gibt
  7. Themenfolge festlegen
  8. Zusammenfassen

Ablauf bei Themensammlung und Kärtchenmethode:

  1. Erläuterung der Phase
  2. Aufforderung Themen zu nennen
  3. Themenfolge festlegen
  4. Zusammenfassen

Phase 3

Der schematisierte Ablauf der Phase 3 könnte wie folgt sein:

  1. Erläuterung der Phase
  2. Methodenwahl: Ping Pong, Windhund, Mindmapping
  3. Wer fängt an
  4. Interessen (Lösungskriterien) je Thema erarbeiten im Windows 1 als Brainstorming erarbeiten
  5. Nach Selbstoffenbarung Windows 2
  6. Zusammenfassung

Phase 4

Der schematisierte Ablauf der Phase 4 könnte wie folgt sein:

  1. Erläuterung der Phase
  2. Brainstorming Angebote / Lösungsoptionen
  3. Bewertung der gefundenen Optionen
  4. Überprüfung der Verwertbarkeit
  5. Überprüfung streitiger Fragen
  6. Überprüfung von Alternativen (WATNA-BATNA)
  7. Festlegung des Lösungskonzeptes
  8. Zusammenfassung

Phase 5

Der schematisierte Ablauf der Phase 5 könnte wie folgt sein:

  1. Erläuterung der Phase
  2. Entscheidung für eines der Lösungsmodelle
  3. Vereinbarung des anzuwendenden Rechts (Kollisionsrecht)
  4. Verifikation: Prüfung der Überzeugung (dahinter stehen), Vollständigkeit und Nachhaltigkeit
  5. Sicherung: Prüfung der Verlässlichkeit (Was tun, wenn sich keiner daran hält?)
  6. Formulierung der Abschlussvereinbarung



Hinweise und Fußnoten

Gegebenenfalls ist es sinnvoll, den Hinweise für Interessierte beizulegen.
Alias: Zustimmung zur Mediation
Siehe auch: Startprobleme
Bearbeitungshinweis: Textvollendung erforderlich.
Prüfvermerk: -

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Arthur Trossen und Administrator .
Seite zuletzt geändert: am Montag August 5, 2019 11:28:34 CEST von Arthur Trossen.